Baubegleitung Gutachter

Baugutachter und Bauüberwachung Solaranlagen vom Fachmann überprüfen lassen

"Baubegleitung " ist Ihr Thema? Manchmal hilft nur noch ein Sachverständiger, wenn es um Schäden an oder Probleme mit einer Solaranlage geht. Ein professionelles Gutachten von einem erfahrenen und versierten Experten kann bei der Fehlerbehebungen sehr hilfreich sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Baubegleitung Gutachter Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Nutzen Sie die Möglichkeit der Baubegleitung

Baubegleitung durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenWer ein Gebäudeerwirbt, weiß nur seltenhaarklein, wie das Bauen ablief und ob bereits Fehler zu beanstanden sind. Hier hilft eine Baubegleitung. Natürlich ist eine fachliche Untersuchung gleichermaßen bei einem Neubau unter allen Umständen zu empfehlen. Auch wenn es in aller Regel Gewährleistungsrechte gibt, so ist deren spätere juristische Durchsetzung wiederholt schwierig. Obendrein ist der Ausgang einer gerichtlichen Klärung zumeist ungewiss. Aus diesem Grunde sollte schon vor der Kauf- oder Bauentscheidung eine qualifizierte Baubegleitung verabredet werden.

Insbesondere bestehende Photovoltaik-Anlagen können vom Laien nur selten fachgerecht beurteilt werden. Im Rahmen der Baubegleitung prüfen wir sämtliche Bauteile einer Solaranlage. Im Verlauf der Baubegleitung zeigt sich, ob das System korrekt funktioniert. Die zu erwartende Energieleistung wird ebenso im Rahmen der Baubegleitung abgeklärt. Eine thermografische Analyse ist Bestandteil einer detaillierten Baubegleitung. Auch die Installation der Solaranlage wird im Rahmen der Baubegleitung einer genauen Analyse unterzogen.

Eine Photovoltaikanlage ist eine ökologisch korrekte und zukunftsgerechte Möglichkeit der Energiegewinnung. Umso dringlicher ist es daher, dass das System einen guten Ertrag erwirtschaftet. Nutzen Sie aus diesem Grunde unbedingt die Möglichkeit der fachlichen Baubegleitung. Sie werden sehen: Es lohnt sich.

Die Baubegleitung steht für eine Qualitätskontrolle und ist eine Chance die Bauausführung im Sinne des Bauherren auszuführen zu lassen. Sowohl die Anlage selbst als auch die sachgerechte Errichtung wird bei der Baubegleitung beurteilt.

Als ausgewiesener Fachmann für Solaranlagen begutachten wir Ihre Installation im Rahmen der Baubegleitung in jeder Hinsicht.



Solarstrom

Solarstrom bezeichnet landläufig aus Sonnenenergie umgewandelte elektrische Energie. Solarstrom zählt zu den erneuerbaren Energien, da sie auf der Erde tagsüber täglich zur Verfügung steht und die Sonne, nach menschlichen Ermessen, eine praktisch endlose Energiequelle ist. Die Sonne wird schätzungsweise noch eine Brenndauer von über fünf Milliarden Jahren haben und somit für die Menschheit eine lange Quelle für Solarstrom sein. Solarstrom wird vorwiegend in ländlichen Anlagen und im Weltall verwendet, aber auch auf Containerschiffen wird inzwischen Solarenergie genutzt.

Solarstrom wird in Deutschland überwiegend nur mit Photovoltaik-Anlagen produziert. Im Jahr 2007 wurden in Deutschland Solarenergieanlagen mit einer Leistung von wenigstens 1.150 Megawatt aufgestellt. 2008 lag der Zubau bei wenigstens 1.933 MW. Die gesamt eingerichtete Leistung lag Ende 2009 bei rund 9.760 Megawatt. Damit wurden damals circa 1,5 Prozent des deutschen Energiebedarfs gedeckt. 2011 lag dieser Anteil schon bei gut 3,5 %.

Deutschland war 2009 mit einer Einrichtung von gut 3.800 MW der weltweit größte Absatzmarkt für Photovoltaikanlagen. 2008 war, nach vorsichtigen Schätzungen, Spanien das Land mit dem größten Zubau. Die Installation müsste ungefähr in etwa 2.700 bis 3.200 Megawatt betragen haben.

In Deutschland wurden im Jahr 2008 Solarzellen mit einer Leistung von circa 1.460 Megawatt gebaut. Damit kam Deutschland auf den 2. Platz hinter China, wo Solarzellen mit einer gesamten Leistung von über 2.500 MW hergestellt wurden. Deutschland und Japan verloren 2008 Weltmarktanteile bei der Solarzellherstellung, dagegen besonders Taiwan, China und weitere Ländern in Asien deutlich Weltmarktanteile gewinnen konnten. 2008 kam circa jede dritte weltweit vertriebene Solarzelle aus China. In Deutschland wurde dagegen circa 19 % der Weltproduktion gebaut.

Die Bundesrepublik war - wie auch in den Jahren davor - im Jahr 2008 Netto-Importeur von Solaranlagen, da die Inlandsproduktionsmenge an Solaranlagen eindeutig nicht ausreichte, um die Nachfragemenge zu erfüllen. Da aber in etwa 50% der in der Bundesrepublik erstellten Solaranlagen exportiert wurden, verblieben nur etwa 600 MW der deutschen Fertigung im Inland. Bei einer Gesamtinstallation von mehr als 1.933 Megawatt wurden damit über 60 Prozent der im Jahr 2008 in Deutschland installierten Solarzellen im Ausland gekauft.

Netzgebundene PV-Anlagen arbeiten in der Bundesrepublik Deutschland wirtschaftlich noch nicht konkurrenzfähig. Die Gewinnung von Solarenergie wird daher durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz gefördert. Besitzer von Photovoltaikanlagen bekommen gegenwärtig (Stand 2012) eine Einspeisevergütung von in etwa 14 bis 58 Cent pro Kilowattstunde, gemäß Art der Anlage, Inbetriebnahmedatum und Größe. Die Aufwendungen für die Solarstromerzeugung werden auf beinahe alle Stromverbraucher umgelegt, allerdings sind größere Stromverbraucher zur Wahrung ihrer weltweiten Wettbewerbsfähigkeit von dieser EEG-Umlage befreit.


Vorteile von einem Baugutachter

Einige Eigentümer von Photovoltaikanlagen befürchten enorme Kosten bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Angst ziemlich unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist nämlich gut verwendetes Geld, wenn dadurch teure Fehlurteile vermieden werden können.

Verzichtet der Auftraggeber auf ein fachkundiges Baugutachten seiner Photovoltaik-Anlage, muss er wie die Erfahrung zeigt immer mit versteckten Problemen und u.U. erheblichenen Folgekosten für die notwendige Sanierung rechnen. Die Realität zeigt, dass irgendwo immer etwas im Argen liegt, was dem selbst dem geübten Handwerker entgeht, ein Gutachter für Solartechnik aber als Warnzeichen auf mögliche Schäden zu deuten versteht.

Ein Gutachter ist eine natürliche Person mit einer außergewönlichen Sachkunde und einer hervorragenden fachlichen Expertise auf einem gewissen Fachgebiet. Hat z.B. ein Richter oder eine öffentliche Verwaltung kein erforderliches Sach- bzw. Fachwissen, kann das Gericht oder die Behörde diese Fachfrage an einen Sachverständigen zur Beantwortung delegieren.

Im Speziellen wird der Ausdruck Sachverständiger für Baugutachter oder Bauberater von Gerichten oder Entscheidungsgremien verwendet. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der freien Beweisanerkennung durch den Richter. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, es verlangt also eine besondere Sachkunde. Sehr oft wurde diese Sachkunde erworben durch ein für das Fachgebiet taugiches Hochschulstudium sowie eine umfangreiche Berufserfahrung bzw. Zusatzbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für handwerksbezogene Sachverständigentätigkeiten genügt auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine entsprechende Berufspraxis in Verbindung mit weitreichender fachlicher und rechtlicher Weiterbildung.

Der Titel "Sachverständiger" ist in der Bundesrepublik nicht gesetzlich geschützt. Jeder darf sich "Sachverständiger" nennen, solange er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, weil er die Bezeichnung beispielsweise irreführend nutzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine entsprechende Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht belegt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Sachverständiger Thermografie Niedersachsen, Fachgutachten Sonnenkollektor , Gutachten Photovoltaikanlage Norddeutschland, Beratung Solaranlagen Trittau, Sachverständiger Thermografie Norddeutschland, Gutachten Thermografie Kaltenkirchen, Wartung PV-Anlage Trittau, Berater Solaranlage Walddörfer, Wartung Solartechnik Bad Oldesloe, Baubegleitung PV-Anlage Ratzeburg, Gutachter Thermografie Reinbek, Optimierung Solaranlagen Bargteheide, Ralf Ogniwek