Beratung für PV-Anlage in Niedersachsen

Baugutachter und Bauüberwachung PV-Anlage Solaranlagen vom Fachmann überprüfen lassen

"Beratung PV-Anlage Niedersachsen" ist Ihr Thema? Manchmal hilft nur noch ein Sachverständiger, wenn es um Schäden an oder Probleme mit einer Solaranlage geht. Ein professionelles Gutachten von einem erfahrenen und versierten Experten kann bei der Fehlerbehebungen sehr hilfreich sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Beratung für PV-Anlage in Niedersachsen Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Gute Beratung ist das A und O

Beratung durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenBei komplexen Problemen ist eine qualifizierte Beratung in der Regel die beste Lösung. Nur der Fachmann kann eine Beratung treffsicher und in allen Details garantieren. Insbesondere die komplexen Fragestellungen rund um die PV-Technologie verunsichern nicht selten Immobilienbesitzer. Lohnt sich die Investition in ein neues System? Funktioniert mein augenblickliches System wirtschaftlich und bringt es den gewünschten Vorteil? Falls Sie Fragen wie diese beschäftigen, dann sollten Sie eine qualifizierte Beratung in Betracht ziehen.

Die Beratung hathat den Zweck, ein vielschichtiges Problem darzustellen und Handlungsalternativen darzustellen. Mit anderen Worten ist die Beratung also eine Art Entscheidungshilfe. Die qualifizierte Beratung verfolgt den Zweck, dem Ratsuchenden Lösungen näherzubringen und eine sachgerechte Entscheidung zu bewirken.

Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Beratung zum Einsatz der Solartechnik. Jahrelange Praxis befähigt uns. Gerne bieten wir auch Ihnen eine neutrale Beratung an. Wir überprüfen Ihre PV-Anlage auf Herz und Nieren, beurteilen die Leistung und Wirtschaftlichkeit Ihres Systems. Unsere Beratung hilft Ihnen dabei, das Maximum aus Ihrer Solaranlage herauszuholen. Beratung ist kein geschützter Begriff. Achten Sie aus diesem Grund auf die nötigen Qualifikationen. Wir sind geprüftes und assoziiertes Mitglied im Bundesverband Deutscher Sachverständiger.

Unsere Beratung ist selbstverständlich völlig neutral. Nur die unabhängige Beratung sichert Ihnen eine objektive Entscheidungsgrundlage. Verschiedenartige Handlungsalternativen werden dargestellt und zeigen gängige Möglichkeiten auf. Zögern Sie also nicht und vereinbaren Sie gleich heute einen Termin. Wir sind für Sie da.

Wir analysieren Ihre PV-Anlage

PV ist die vorherrschende Abkürzung für Photovoltaik. Unter PV versteht man ein technologisches Verfahren, mit dessen Hilfe man die Sonne für die Stromerzeugung nutzt. Treffen Sonnenstrahlen auf eine Photo- bzw. Solarzelle, so erzeugen die auf diese Weise in Rotation versetzten Elektronen Strom. PV macht sich diesen Umstand zu Eigen. Die genutzten Solarzellen bestehen meistens aus einem siliziumhaltigen Halbleitermaterial. Um einen hohen Stromergebnis zu erreichen, setzt die PV auf eine tunlichst hohe Zahl an Solarzellen. Solarzellen werden in ausladenen Photovoltaikmodulen zusammengefasst. Man redet sodann von einer Photovoltaikanlage. Je mehr Module für die PV benutzt werden, umso größer die Energiegewinnung.

Eine Photovoltaikanlage wird kurz auch als PV-Anlage bezeichnet. Durch die der PV-Anlage wird Sonneneinstrahlung in in elektrische Energie gewandelt. Eine PV-Anlage besteht aus zahlreichen Solarmodulen, die sich aufs Neue aus verschiedenen Photo- oder Solarzellen zusammensetzen.

Die Energiegewinnung durch Photovoltaik erfreut sich schon jahrelang ansteigender Popularität. Ferner die von der Politik verabredete Energiewende hat der Solarenergie einen neuerlichen Schub gegeben. Eine PV-Anlage sieht man auf zahlreichen Dächern und Freiflächen. Mit Hilfe einer technisch ausgereiften PV-Anlage lässt sich auf mehr oder minder einfache Weise ein durchaus auch größerer Strombedarf decken. Das gilt sowohl für den Privat- als auch für den Gewerbebereich.

Je nach Größe lässt sich im Norden Deutschlands durch eine PV-Anlage allgemein ein Ertrag von 800 kWh erzielen. Neben der zur Verfügung stehenden Fläche ist das Ergebnis der PV-Anlage abhängig von der Position der Module. Eine Ausrichtung nach Süden und ein günstiger Neigungswinkel beeinflussen die Energieerzeugung nachhaltig.

Private Bauherren setzen heute sehr regelmäßig eine PV-Anlage für die Energieerzeugung ein. Aber auch bei Städten und Gemeinden wird zwischenzeitlich breitflächig der PV-Anlage vertraut. Große Dächer von zum Beispiel Hallenbödern oder Kirchen bieten wunderbare Gelegenheiten zum Einbau einer PV-Anlage. Auf dem Lande werden mehr und mehr Stallungen, Reithallen und Scheunen für eine PV-Anlage genutzt.

Als neutraler und qualifizierter Fachgutachter für die Solartechnik prüfen wir Ihre PV-Anlage von Grund auf. Ob das genutzte System einen guten Energieertrag erreicht, kann letztlich nur der Fachmann beurteilen. Wir freuen uns darauf, Ihre Solaranlage auf Herz und Nieren prüfen zu dürfen. Für einen Termin rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir sind für Sie da.

Als Sachverständiger für PV-Technik reicht unser Argeitsgebiet bis nach Niedersachsen. Das Bundesland Niedersachsen ist ein sog. Flächenland. Hinsichtlich seiner Ausbreitung ist nur der Freistaat Bayern größer. Niedersachsen streckt sich sich über eine Gesamtfläche von rd. 47.600 Quadratkilometern und hat rd. 8 Mio. Bewohner. Als Landeshauptstadt von Niedersachsen fungiert Hannover. Direkt an Niedersachsen grenzen die Bundesländer Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Die größten Städte im weitflächigen Land Niedersachsen sind Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück. Für die Wirtschaft von Niedersachsen ist Wolfsburg von herausragenderBedeutung: Hier hat der VW-Konzern seinen Sitz.

Zusätzliche beachtenswerte Infos zu Niedersachsen:

Niedersachsen ist eine für die Bundesrepublik Deutschland ökonomisch bedeutsame Region. Das BIP belief sich im Jahre 2007 auf etwas mehr als 200 Milliarden Euro. Der ökonomisch stärkste Landesteil in Niedersachsen findet sich im Ballungsraum Hannover. Strukturschwächer sind die ländlichen Areale, hauptsächlich die an Bremen grenzenden Regionen. Neben der Volkswagen AG sorgen vor allem die Continental AG sowie die TUI AG für eine nachhaltig gute Wirtschaftsleistung.

Die Energiewirtschaft in Niedersachsen befindet sich im Wandel. Erneuerbare Energien beanspruchen in der Zwischenzeit einen immer höheren Anteil am niedersächsischen Energie-Mix. Niedersachsen hat sich zum bedeutendsten deutschen Standort für Windenergie entwickelt. Ebenso die Solarenergie genießt in Niedersachsen Priorität. Im Jahre 2008 betrug die Energiegewinnung durch Solarthermie etwa 530 Mio Kilowattstunden. Als Urlaubsziel erfreut sich Niedersachsen großer Beliebtheit. Besonders die Nordseeküste, die ostfriesischen Inseln und die Lüneburger Heide werden von Deutschlandurlaubern und Wochenendausflüglern bereist.




Solarstrom

Solarstrom bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch aus Energie der Sonne umgewandelte elektrische Energie. Solarstrom gehört zu den erneuerbaren Energien, da diese auf der Erde tagsüber stets zur Verfügung steht und die Sonne, nach menschlichen Einschätzungen, eine praktisch nicht versiegende Energiequelle ist. Die Sonne wird nach Expertenmeinung noch eine Brenndauer von etwa fünf Milliarden Jahren haben und somit noch sehr lange Quelle für Solarstrom sein. Solarstrom wird primär in Landanlagen und im Weltall nutzbar gemacht, aber auch auf Handelsschiffen wird inzwischen Solarenergie verwendet.

Solarstrom wird bein uns vorwiegend nur mit PV-Anlagen gewonnen. Im Jahr 2007 wurden bein uns Solarenergieeinrichtungen mit einer Leistung von mindestens 1.150 Megawatt installiert. 2008 lag der Zubau bei wenigstens 1.933 Megawatt. Die total eingerichtete Leistung lag im Jahre 2009 bei ungefähr 9.760 MW. Damit wurden damals rund 1,5 % des bundesweiten Strombedarfs gedeckt. 2011 lag dieser Anteil schon bei circa 3,5 %.

Die Bundesrepublik war 2009 mit einer Einrichtung von gut 3.800 MW der weltweit größte Absatzmarkt für PV-Anlagen. Im Jahr 2008 war, nach ungeprüften Zahlen, Spanien das Land mit dem größten Zubau. Die Installation dürfte ungefähr 2.700 bis 3.200 MW betragen haben.

In der Bundesrepublik wurden im Jahr 2008 Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.460 Megawatt gefertigt. Damit kam Deutschland auf den zweiten Platz nach China, wo Solarzellen mit einer gesamten Leistung von mehr als 2.500 Megawatt hergestellt wurden. Deutschland und Japan verloren 2008 Marktanteile bei der Zellfertigung, dagegen vor allem China, Taiwan und weitere asiatische Länder deutlich Weltmarktanteile zugewinnen konnten. 2008 kam circa jede dritte weltweit verkaufte Solarzelle aus China. In Deutschland wurde dagegen über 19 % der Weltproduktion gefertigt.

Deutschland war - wie auch in den Jahren davor - im Jahre 2008 Netto-Importeur von Solaranlagen, weil die Inlandsproduktionsmenge an Solaranlagen eindeutig nicht ausreichte, um die Nachfragemenge zu decken. Da aber knapp die Hälfte der in der Bundesrepublik Deutschland hergestellten Solarmodule exportiert wurden, verblieben nur ungefähr 600 MW der deutschen Herstellung im eigenen Land. Bei einer Gesamtmenge von wenigstens 1.933 MW wurden somit zwei von drei der im Jahr 2008 in der Bundesrepublik Deutschland in Betrieb genommenen Solarzellen im Ausland gekauft.

Netzgebundene Photovoltaikanlagen laufen in Deutschland wirtschaftlich noch nicht rentabel. Die Produktion von Solarenergie wird deswegen durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz bezuschusst. Besitzer von Photovoltaik-Anlagen erhalten derzeit (4/2012) eine Einspeisevergütung von etwa 14 bis 58 Cent pro Kilowattstunde, in Abhängigkeit Inbetriebnahmedatum, Größe und Art der Anlage. Die Kosten für die Solarstromerzeugung werden auf fast alle Stromverbraucher umgelegt, allerdings sind große Stromverbraucher zur Wahrung ihrer weltweiten Wettbewerbsfähigkeit von dieser Umlage befreit.


Vorzüge von einem Baugutachter

Viele Inhaber von Solaranlagen haben Angst vor hohen Beratungskosten bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Angst in der Regel unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist nämlich gut verwendetes Kapital, wenn dadurch teure Rechtstreitigkeiten vermieden werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein qualitativ hochwertiges Baugutachten seiner PV-Anlage, muss er in zahlreichen Fällen immer mit versteckten Problemen und mitunter enormen Folgekosten für die nötige Korrektur rechnen. Die Praxis macht deutlich, dass an irgendeiner Stelle immer eine Kleinigkeit Probleme macht, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Bausachverständiger für Solartechnik aber als Hinweis auf denkbare Schäden zu deuten versteht.

Ein Fachgutachter ist ein Fachmann mit einer besonderen Fachkunde und einer hervorragenden fachlichen Erfahrung auf einem speziellen Fachbereich. Hat zum Beispiel ein Richter oder eine öffentliche Verwaltung kein genügendes Sach- bzw. Fachwissen, kann das Gericht oder die Behörde die Fachfrage an einen Fachgutachter zur Beantwortung delegieren.

In der Regel wird der Begriff Sachverständiger für Baugutachter bzw. Berater von Gerichten oder Entscheidungsgremien gebraucht. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Ein Gutachten unterliegt der freien Anerkennung durch den Richter. Voraussetzungen für das Wirken als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, es verlangt also eine besondere Sachkunde. Meistens wurde diese Fachkenntnis erworben durch ein für das Sachgebiet geeignetes Studium sowie eine umfangreiche Berufserfahrung bzw. Weiterbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für handwerksbezogene Sachverständigentätigkeiten reicht auch der Titel als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine fachspezifische Berufserfahrung in Kombination mit weitreichender fachlicher und rechtlicher Weiterbildung.

Der Begriff "Sachverständiger" ist in der Bundesrepublik Deutschland nicht gesetzlich geschützt. Jedermann darf sich als "Sachverständiger" zu bezeichnen, solange er nicht gegen Gesetzte gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, indem er diesen Ausdruck zum Beispiel irreführend nutzt. Dies ist gegeben, wenn eine entsprechende Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht unter Beweis gestellt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Gutachten Thermografie Norderstedt, Gutachten Solartechnik Walddörfer, Berater Solaranlagen Norddeutschland, Sachverständiger Solaranlage , Gutachten Solaranlagen Ratzeburg, Hilfe Solaranlage , Sachverständiger Solarkollektor Niedersachsen, Optimierung Solarkollektor Norderstedt, Wartung Solaranlagen Walddörfer, Gutachten Photovoltaikanlage , Gutachter Thermografie Bargteheide, Gutachter Solartechnik Ratzeburg, Ralf Ogniwek