Beratung für Solaranlagen in Ahrensburg und Großhansdorf

Baugutachter und Bauüberwachung Solaranlagen Solaranlagen vom Fachmann überprüfen lassen

"Beratung Solaranlagen Ahrensburg" ist Ihr Thema? Manchmal hilft nur noch ein Sachverständiger, wenn es um Schäden an oder Probleme mit einer Solaranlage geht. Ein professionelles Gutachten von einem erfahrenen und versierten Experten kann bei der Fehlerbehebungen sehr hilfreich sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Beratung für Solaranlagen in Ahrensburg und Großhansdorf Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Setzen Sie auf Beratung durch einen Fachmann

Beratung durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenBei diffizilen Vorkommnissen ist eine kompetente Beratung i.d.R. die einzige Lösung. Nur der Experte kann eine Beratung treffsicher und in allen Facetten bieten. Besonders die vielschichtigen Sachverhalte rund um die PV-Technologie verunsichern bisweilen Auftraggeber. Lohnt sich die Investition in ein neues System? Funktioniert mein momentanes System wirtschaftlich und bringt es den erforderlichen Gewinn? Falls Sie Fragen wie diese quälen, dann sollten Sie eine qualifizierte Beratung in Erwägung ziehen.

Die Beratung hathat das Ziel, ein vielschichtiges Problem greifbar zu machen und Alternativen aufzuzeigen. Anders ausgedrückt ist die Beratung also eine Art Unterstützung im Entscheidungsprozess. Die fachlich versierte Beratung verfolgt die Absicht, dem Ratsuchenden Wege näherzubringen und eine sachlich richtige Entscheidung zu bewirken.

Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Beratung zum Einsatz der PV-Technik. Jahrelange Erfahrung befähigt uns. Gerne bieten wir auch Ihnen eine objektive Beratung an. Wir überprüfen Ihre PV-Anlage auf Herz und Nieren, beurteilen die Leistung und Wirtschaftlichkeit Ihres Systems. Unsere Beratung hilft Ihnen dabei, das Maximum aus Ihrer PV-Anlage herauszuholen. Beratung ist kein geschützter Begriff. Achten Sie deshalb auf die notwendigen Qualifikationen. Wir sind geprüftes und assoziiertes Mitglied im BDSF.

Unsere Beratung ist selbstredend absolut unparteiisch. Nur die freie Beratung bietet Ihnen eine bestmögliche Entscheidungsgrundlage. Unterschiedliche Entscheidungswege werden erarbeitet und zeigen gangbare Gelegenheiten auf. Warten Sie entsprechend nicht und vereinbaren Sie noch heute einen Termin. Wir sind für Sie da.

Wir analysieren Solaranlagen

Zahlreiche Haushalte interessieren sich für Solaranlagen. Eine Zunahme, die nur wenig verwundern kann, steigen die Aufwände für nicht erneuerbare Energieträger doch seit langer Zeit erheblichin. Die Aufwendungen für Solaranlagen rechnen sich: Zumeist haben sich Solaranlagen schon kurz- bis mittelfristig wieder eingespielt. Mit Solaranlagen gewinnt man gleich zweifach: Die zukunftsweisende Technologie ist zum Einen ein aktiver Beitrag für den Umweltschutz, andererseits schont sie die eigene Brieftasche.

Der Betrieb von Solaranlagen ist allerdings nur dann interessant, wenn die Anlagen ökonomisch arbeiten. Sowohl die Menge der erwirtschafteten Energie als auch die verwendeten Gelder müssen im Verhältnis zueinander stehen. Sollten Sie das Gefühl haben, dass die von Ihnen betriebenen Solaranlagen nicht ökonomisch arbeiten und das Ergebnis hinter den Erwartungen liegt, sollten Sie eine sachverständige Begutachtung ins Kalkül ziehen. Als erfahrener Fachgutachter für Photovoltaik prüfen wir Ihre Solaranlagen auf Herz und Nieren. Vertrauen Sie unserer intensive Erfahrung und verabreden Sie gleich jetzt einen Termin.

Solaranlagen erblickt man auf beständig mehr Dächern und sonnenausgerichteten Freiflächen. Die zunehmende technische Entwicklung ermöglicht es, dass Solaranlagen in der Zwischenzeit auch in sonnenarmen Gebieten mit Gewinn genutzt werden können. Als ökologisch unbedenkliche Art der Stromgewinnung werden Solaranlagen sowohl im gewerblichen wie auch im privaten Bereich zunehmend zum Einsatz gebracht.

Solaranlagen wandeln Sonnenstrahlen in nutzbare Energie. Mit Hilfe von Sonnenkollektoren wird die Energie der Sonne eingefangen und in Wärme und elektrischen Strom gewandelt. Auch die von der Regierung nach dem Super-GAU von Fukushima beschlossene Energiewende hat die Solarenergie erneut ins öffentliche Interesse gerückt. Solaranlagen leisten einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zum Gelingen der energiepolitischen Wende.
Als unabhängiger Gutachter überprüfen wir gerne auch Ihre Solaranlagen. Schreiben Sie uns eine eMail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Wir stehen für Solartechnik in Ahrensburg, Großhansdorf und Stapelfeld. Als qualifizierter Experte für Solaranlagen prüfen wir Ihre Anlage qualifiziert und fachlich versiert. Unser Unternehmen ist Ihr versierter Sachverständiger im Kreis Stormarn. Unser Geschäftsbereich umfasst selbstverständlich auch Großhansdorf, Stapelfeld und Ahrensburg.

Einige besondere Hintergrundinformationen zu Großhansdorf, Stapelfeld und Ahrensburg:

Die Schloßstadt Ahrensburg ist ein beliebter Ort für junge Familien und Pendler. Verkehrsgünstig gelegen zwischen den Großstädten Lübeck und Hamburg, verbindet die Stadt den Vorzug des ländlichen Lebens mit den Annehmlichkeiten einer Stadt. Ahrensburg hat eine ausgebaute Infrastruktur. In Ahrensburg gibt es etliche Einzelhandelsangebote, verschiedene Freizeitangebote sowie eine fast perfekte Verkehrslage.

Das bundesweit bekannte Wahrzeichen der Stadt Ahrensburg ist das im Osten von der Stadtmitte zu findende Schloss Ahrensburg. Es gilt als eines der bedeutendsten Wasserschlösser im Norden der Republik. Errichtet wurde das Schloss Ahrensburg im 16. Jahrhundert. Später befand es sich im Besitz des Adelsgeschlechts Schimmelmann, die das historische Herrenhaus als feudalen Landsitz nutzten. Das Schloss ist für Besucher geöffnet, kann besichtigt werden und zieht immer wieder besonders viele besichtigungsfreudige Gäste von nah und fern nach Ahrensburg. Neben dem Schloss Ahrensburg ist auch die Schlosskirche mit ihren sog. Gottesbuden überregional bekannt. Direkt im Stadtzentrum von Ahrensburg hat seit einigen Jahren der "Muschelläufer" seinen Platz gefunden. Eine überlebensgroße Figur des Künstlers Martin Wolke hat dem Stadtzentrum von Ahrensburg ein ganz eigen williges Gesicht gegeben.

Das Umfeld von Ahrensburg eignet sich ideal für Erkundungen bei fast jedem Wetter. Die benachbarten Badeseen Großensee und Lütjensee sind in der Sommerzeit gern genutzte Ausflugsorte. Viele Naturschutzgebiete laden zudem zum Wandern, Radfahren und Laufen ein. Ausgesprochen beliebt ist bei den Menschen in Ahrensburg der Forst Hagen, das Stellmoorer Tunneltal sowie der nicht weit entfernte einstige Truppenübungsplatz Höltigbaum.

Großhansdorf verzeichnet eine Bevölkerungszahl von über 9.500 registrierte Bürgern. Der Ort erstreckt sich über eine Fläche von rd. 11 km². Der Ort befindet sich im Nordosten der Freien- und Hansestadt Hamburg im schleswig-holsteinischen Landkreis Stormarn. Großhansdorf teilt sich auf in die Ortsteile Schmalenbeck und Kiekut. Beide Ortsteile sowie das Stadtzentrum Großhansdorf selbst sind an das U-Bahnnetz der Hamburger Linie U1 angebunden. Auch mit dem Auromobil kann man Großhansdorf hervorragend besuchen. Die Gemeinde liegt direkt an der Autobahnabfahrt Ahrensburg der Bundesautobahn A1. Vom Hamburger Stadtgebiet braucht man zirka 20 bis 30 min bis nach Großhansdorf. Auch zur Hansestadt Lübeck braucht man von Großhansdorf aus kaum eine längere Fahrzeit. Die schnelle Erreichbarkeit von Großhansdorf macht die Gemeinde überwiegend für Berufspendler optimal. Wer seinen Arbeitgeber z.B. in der Hansestadt Hamburg unterhält, jedoch ein deutlich beschauliches Lebensumfeld in der Nähe möchte, findet in Großhansdorf fast perfekte Bedingungen. Die Architektur von Großhansdorf ist überwiegend durch Einzelhausbebauung geprägt. Wir notieren das, um Ihnen zu zeigen, dass wir über ausgezeichnete Ortskenntnisse verfügen, da wir in Großhansdorf und Ahrensburg seit geraumer Zeit beschäftigt sind. Unsere Sachkenntnis als Sachverständiger für Solartechnik wird unterstrichen durch die assoziierte Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Sachverständiger (BDSF e.V.). Wir sind dort als geprüfter Sachverständiger und Fachgutachter eingetragen. Unsere langjährige Berufserfahrung ermächtigt uns als fachlich versierter Berater.

Besonders attraktiv für Jungfamilien sind auch Brunsbek und Stapelfeld: Die kleinen Gemeinden bieten freundliche Wohnviertel und gut erschlossene Baugebiete für Häuslebauer. Für Hauseigentümer wird es immer bedeutender, in einem energetisch optimal ausgerichteten Gebäude zu leben. Aber auch bei älteren Häusern lässt sich hinsichtlich des Energieeinsatzes viel sanieren. Der Sachverständige Ralf Ogniwek berät Hauseigentümer in Stapelfeld und Brunsbek kompetent und fachlich versiert über die verschiedenen Alternativen einer Nutzung der Sonnenenergie. Natürlich beschränkt sich die Leistung nicht nur auf die klassische Beratung. Zu den Kernkompetenzen unseres erfahrenen Gutachterbetriebes gehört besonders auch die sachgerechte Überprüfung der Leistungsfähigkeit von Photovoltaik-Anlagen.




Sonnenenergie

Als Sonnenenergie oder Solarenergie umschreibt man die Energie der Sonnenabstrahlung, die in Form von elektrischem Strom, Wärme oder chemischer Energie technisch genutzt werden kann.

Die auf der Erde ankommende ist, seit sie gemessen wird, weitestgehend konstant. Man findet auch keine Anzeichen auf bedeutendere Schwankungen in der Vergangenheit. Ein bestimmter Anteil der eingestrahlten Energie wird von der Erdatmosphäre von beispielsweise Eiskristallen oder flüssigen Schwebeteilchen sowie von den gasförmigen Bestandteilen reflektiert und gestreut. Ein zusätzlicher Teil wird von der Atmosphäre absorbiert und schon an dieser Stelle in Wärme umgewandelt. Was übrig bleibt kommt durch die Atmosphäre hindurch und erreicht die Erde. Hier wird er erneut teils reflektiert, zum Teil wird er absorbiert und in Wärme umgewandelt. Diese wird z.B. in der Photovoltaik, Photosynthese und der Photothermik verwendet. Die jeweilige Aufteilung der Einstrahlung auf Reflexion, Absorption und Transmission hängt vom am jeweiligen Ort anzutreffenden Zustand der Atmosphäre ab. Zusätzlich spielen die Bewölkung, die Luftfeuchtigkeit und die Wegeslänge, den die Strahlen durch die Atmosphäre gehen müssen, eine bestimmte Rolle. Die auf die Oberfläche der Erde auftreffende Strahlung beträgt weltweit im durchschnittlich (bezogen auf 24 Stunden) noch knapp 165 Watt/m². Dieses Ergebnis unterliegt deutlichen Schwankungen je nach Breitengrad, Höhenlage und Witterung. Die gesamte auf die Oberfläche aufkommende Energiemenge ist am Rande erwähnt über 5.000 Mal größer als der Energiebedarf der Menschheit auf allen Kontinenten zusammen. Im Endergebnis wird die gesamte Sonnenenergie als Wärmestrahlung wieder an das All abgeleitet.

Nutzung der Sonnenenergie
Der bedeutendste Nutzungsbereich der Energie der Sonne ist die Erwärmung der Erde, so dass im oberflächennahen Bereich eine biologische Existenz in den bekannten Formen leben kann. Die meisten auf diesem Planeten lebenden Organismen, die Menschheit eingeschlossen, sind entweder direkt als Pflanzenfresser oder indirekt in Form von Fleischfressern von der Sonnenenergie abhängig. Baumaterial und Brennstoff entstammen ebenfalls aus dieser Quelle. Die Energie der Sonne ist zusätzlich dafür verantwortlich, dass es in der Erdatmosphäre Luftdruckunterschiede existieren, die zu Wind und Wolkenbewegungen führen. Am Ende wird auch der Wasserkreislauf auf unserem Planeten von der Sonnenenergie angetrieben.

Neben diesen gegebenen Wirkungen der Energie der Sonne gibt es in wachsender Zahl eine technische Nutzung in erster Linie im Bereich Energieversorgung. Die Zusammensetzung des Sonnenspektrums, die Sonnenscheindauer und der Winkel, unter dem die Strahlen der Sonne auf die Erdoberfläche fallen, stehen in Abhängigkeit von Breitengrad, Jahreszeit und Uhrzeit. Damit variiert auch die eingestrahlte Energie. Diese umfasst zum Beispiel über 1.000 kWh pro qkm und Jahr in Kontinentaleuropa und etwa 2.350 kWh pro qkm und Jahr in der Wüste von Nordafrika. Es gibt verschiedene Szenarien, wie Solarenergie im großen Stil nach Europa transferiert werden kann.

So ergaben beispielsweise satellitenbasierte Studien des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dass mit weniger als 0,3 Prozent der verfügbaren Wüstenregionen in Nordafrika und dem Nahen Osten durch Thermische Solarkraftwerke ausreichend Wasser und Energie für den steigenden Bedarf dieser Länder sowie zusätzlich für Europa geschaffen werden kann.


Gründe für einen Solargutachter

Sehr viele Besitzer von Solaranlagen befürchten hohe Kosten für einen Baugutachter. Dabei ist diese Angst völlig unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist nämlich gut verwendetes Geld, wenn auf diese Weise teure Rechtstreitigkeiten umgangen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein sorgfältiges Baugutachten seiner Solar-Anlage, muss er wie die Praxis zeigt stets mit versteckten Problemen und womöglich kräftigen Folgekosten für die nötige Korrektur rechnen. Die Praxis zeigt, dass irgendwo immer etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Gutachter für Solartechnik aber als Hinweis auf resultierende Schäden zu deuten weiß.

Ein Sachverständiger ist eine natürliche Person mit einer enormen Sachkunde und einer hervorragenden fachlichen Erfahrung auf einem speziellen Fachgebiet. Hat zum Beispiel ein Richter oder eine öffentliche Verwaltung kein genügendes Fach- oder Sachwissen, kann der Richter oder die Behörde die Sachproblematik an einen Gutachter zur Klärung weiterleiten.

Für gewöhnlich wird der Ausdruck Sachverständiger für Gutachter beziehungsweise Bauberater von Gerichten bzw. Entscheidungsgremien verwendet. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der unabhängigen Anerkennung durch das Gericht. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, es verlangt also eine besondere Sachkunde. Zumeist wurde diese Sachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet taugiches Studium sowie eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. Weiterqualifizierung auf dem entsprechenden Gebiet. Für handwerksbezogene Sachverständigentätigkeiten genügt auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie außerdem eine fachspezifische Berufspraxis in Verbindung mit vielschichtiger fachlicher und rechtlicher Fortbildung.

Der Begriff "Sachverständiger" ist in Deutschland nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jeder darf sich "Sachverständiger" nennen, sofern er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, indem er diesen Ausdruck zum Beispiel irreführend nutzt. Dies ist gegeben, wenn eine nötige Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht bewiesen werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Berater Photovoltaik , Fachgutachten Sonnenkollektor Bargteheide, Wartung Sonnenkollektor Trittau, Sachverständiger Solartechnik Hamburg, Sachverständiger PV-Anlage Ahrensburg, Beratung Solartechnik Trittau, Fachgutachten Solartechnik Trittau, Optimierung Solarkollektor Bad Oldesloe, Sachverständiger PV-Anlage , Beratung Thermografie Lübeck, Fachgutachten Photovoltaik Reinbek, Hilfe Solarkollektor Bad Oldesloe, Ralf Ogniwek