Beratung für Solarkollektor in Norderstedt

Baugutachter und Bauüberwachung Solarkollektor Solaranlagen vom Fachmann überprüfen lassen

"Beratung Solarkollektor Norderstedt" ist Ihr Thema? Manchmal hilft nur noch ein Sachverständiger, wenn es um Schäden an oder Probleme mit einer Solaranlage geht. Ein professionelles Gutachten von einem erfahrenen und versierten Experten kann bei der Fehlerbehebungen sehr hilfreich sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Beratung für Solarkollektor in Norderstedt Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Gute Beratung ist das A und O

Beratung durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenBei diffizilen Situationen ist eine versierte Beratung grundsätzlich die beste Lösung. Nur der Spezialist kann eine Beratung zielgenau und in allen Facetten garantieren. Vor allem die komplexen Fragestellungen rund um die Photovoltaik verunsichern bisweilen Hauseigentümer. Rechnet sich die Investition in eine neue Anlage? Arbeitet mein augenblickliches System wirtschaftlich und bringt es den gewünschten Gewinn? Falls Sie Fragen wie diese quälen, dann sollten Sie eine fachliche Beratung in Betracht ziehen.

Die Beratung hathat das Ziel, ein komplexes Problem zu analysieren und Handlungsalternativen aufzuzeigen. Wenn man so will ist die Beratung also eine Art Entscheidungshilfe. Die fachlich versierte Beratung verfolgt die Absicht, dem Ratsuchenden Möglichkeiten darzustellen und eine sachgerechte Entscheidung hervorzubringen.

Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Beratung zum Einsatz der Solartechnologie. Intensive Erfahrung befähigt uns. Gerne bieten wir auch Ihnen eine objektive Beratung an. Wir checken Ihre PV-Anlage auf Herz und Nieren, beurteilen die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit Ihres Systems. Unsere Beratung unterstützt Sie dabei, das Optimum aus Ihrer PV-Anlage herauszuholen. Beratung ist kein geschützter Begriff. Achten Sie deshalb auf die gebotenen Qualifikationen. Wir sind geprüftes und assoziiertes Mitglied im Bundesverband Deutscher Sachverständiger.

Unsere Beratung ist selbstredend durch und durch überparteilich. Nur die freie Beratung bietet Ihnen eine objektive Entscheidungsbasis. Verschiedene Verfahrenswege werden dargestellt und zeigen gängige Gelegenheiten auf. Warten Sie also nicht und verabreden Sie gleich heute einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.

Auf immer mehr Dächern zu sehen: Der Solarkollektor

Der Solarkollektor ist schon fast zu einem gewohnten Erscheinungsbild in unseren Wohnsiedlungen geworden. Von Nord bis Süd findet man den Solarkollektor installiert auf Freiflächen und Dächern. Aber was genau versteht man unter einen Solarkollektor? Grundsätzlich versteht man unter einem Solarkollektor ein technisches Gerät, die dazu geeignet ist, das Sonnenlicht "einzufangen" und in nutzbare Energie umzuwandeln. Die Energie, die der Solarkollektor liefert, wird meist für die Stromversorgung oder zur Wärmegewinnung benutzt.

Der sog. thermische Solarkollektor wird dazu genutzt, Wärme zu produzieren. Einen Solarkollektor, der der Produktion von elektrischem Strom dient, entdeckt man in einer PV-Anlage. Ein Solarkollektor mit solcher Verwendung wird zumeist auch als Solarmodul benannt.

Der Solarkollektor erkennt man an einer schwarzen Fläche und darin integrierten Absorbern. Diese erwärmen sich durch die Sonneneinstrahlung. Die "eingefangene" Wärme wird so dann in einen Speicher geleitet, von wo aus sie für die Energieversorgung verwendet werden kann.

Als versierter Baugutachter für Solarenergie prüfen wir den Solarkollektor von Grund auf. Haben Sie die Beobachtung gemacht, das Endergebnis, welches ein Solarkollektor erzielt, ähnelt nicht den Leistungsvorgaben der Herstellerfirma, so schlagen wir Ihnen hiermit vor, mit uns ins Gespräch zu kommen. Unser Fachgutachten gibt Ihnen Planungssicherheit. Vielleicht nützt Ihnen unsere Expertise, Haftungsansprüche beim Produzenten geltend zu machen. Gerne bereden wir alle Einzelheiten während eines speziellen Beratungstermins. Zur Terminierung wählen Sie bitte unsere Telefonnummer oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns darauf, Ihnen helfen zu dürfen.

Sehr oft wird der Solarkollektor für die Stromgewinnung und für Warmwasser installiert. Der Solarkollektor erlangt sowohl im heimischen als auch im Firmen-Zusammenhang Verwendung. Zumeist wird der Solarkollektor auf der südlicheren Seite des Daches eingesetzt. Der technische Fortschritt hat es nach sich gezogen, dass nunmehr auch in sonnenarmen Bereichen eine wirtschaftliche Nutzung der PV-Technologie denkbar ist. Als ökologisch unbedenkliche Technologie ist die Solarenergie ein entscheidender Markstein der von der Regierung beschlossenen Energiewende.

Sie sind auf der Suche nach einem Gutachter für Solarenergie in Norderstedt? Schön, dass Sie unsere Website gefunden haben, da ist es sinnvoll, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wir empfehlen uns als Ihr versierter Partner rund um die PV-Technologie.

Einige nicht unwichtige Hintergrundinformationen zu Norderstedt

Norderstedt wird auf Plattdeutsch "Noordersteed" ausgesprochen. Norderstedt findet man im südlichen Teil von Schleswig-Holstein und ist gemessen an der Einwohnerzahl hinter Lübeck, Flensburg, Neumünster und Kiel die fünftgrößte Stadt im nördlichsten Bundesland. Die im Jahre 1970 gegründete Stadt ist die größte Gemeinde des Landkreises Segeberg und erhielt 2005 den Stand einer großen kreisangehörigen Stadt. Flächenmäßig steht Norderstedt nach Fehmarn, Lübeck, Neumünster, Brunsbüttel und Kiel auf Platz sechs der Städte Schleswig-Holsteins.

Natürlich glänzt Norderstedt durch die unmittelbare Nähe zur Großstadt Hamburg. Angestellte in Hamburg schätzen die Möglichkeit, in der Metropole der Arbeit nachzugehen und im Grünen den Lebensmittelpunkt zu haben. Die sehr gute Verkehrsanbindung der Stadt Norderstedt macht es möglich, nach nur kurzer Zeit mit dem Kraftfahrzeug oder mit Busse und Bahnen direkt bis in die Innenstadt der Großstadt zu gelangen. Auch zur Kreisstadt Bad Segeberg kommt man von Norderstedt aus zügig und einfach über die Bundesstraße B432.

Aber nicht nur die ökonomischen Faktoren sorgen für die Pluspunkte von Norderstedt. Auch das Umland der Stadt Norderstedt begeistert die Menschen mit zahllosen Freizeitaktivitäten. Rennradler mögen die gut ausgestaltenen Fahrradwege, die von Norderstedt aus in die benachbarte Natur führen. Eine eigene Radwanderkarte bietet die Stadtverwaltung Norderstedt auf ihrer Website. Gleich etliche Naturgebiete bieten Gelegenheiten zu langen Ausflügen.

Vor allem junge Familien schätzen das beschauliche Leben in Norderstedt. Die Stadt bietet ein perfekt zugeschnittenes Angebot an Betreuungsmöglichkeiten und Kindertagesstätten. Auch das Angebot an Schulen ist in Norderstedt überdurchschnittlich. Sämtliche Schulart sind in Norderstedt zahlreich existent. Seit Gründung ist das Sachverständigenbüro Ralf Ogniwek in der Gemeinde Jersbek/Timmerhorn im Kreis Stormarn beheimatet. Als lokaler Gutachter durften wir auch in Norderstedt schon etlichen Hauseigentümern zu einer sinnvollen Energieversorgung verhelfen.




Sonnenenergie

Mit Sonnenenergie oder Solarenergie meint man die Energie der Sonnenstrahlung, die in Form von elektrischem Strom, Wärme oder chemischer Energie technisch benutzt werden kann.

Die unseren Planeten erreichende Sonnenstrahlen ist, seitdem eine Messung erfolgt, ziemlich stabil. Es existieren auch keine Anzeichen auf erhebliche Schwankungen in der Vergangenheit. Ein gewisser Teil der eingestrahlten Energie wird von der Atmosphäre von zum Beispiel Eiskristallen oder flüssigen Teilchen sowie von den gasförmigen Bestandteilen gestreut und reflektiert. Ein anderer Teil wird von der Atmosphäre absorbiert und schon dort in Wärme verwandelt. Der Rest kommt durch die Atmosphäre hindurch und erreicht die Erde. Dort wird er erneut teilweise reflektiert, zum Teil wird er absorbiert und in Wärme verwandelt. Diese wird z.B. in der Photovoltaik, Photosynthese und der Photothermik ausgenutzt. Die prozentuale Verteilung der Sonnenstrahlung auf Absorption, Reflexion und Transmission hängt vom gerade existierenden Zustand der Atmosphäre ab. Dabei spielen die Stärke der Wolken, die Luftfeuchtigkeit und die Länge des Weges, den die Strahlen durch die Atmosphäre gehen müssen, eine mehr oder weniger große Rolle. Die auf die Erdoberfläche einfallende Sonnenstrahlung liegt bei weltweit im durchschnittlich (bezogen auf 24 Stunden) noch knapp 165 Watt/qm. Dieses Ergebnis unterliegt heftigen Schwankungen je nach Witterung, Höhenlage und Breitengrad. Die gesamte auf die Oberfläche der Erde aufkommende Energiemenge ist am Rande erwähnt über 5.000 Mal gewaltiger als der Energiebedarf der Menschheit auf allen Kontinenten zusammen. Im Endergebnis wird die komplette Energie der Sonne als Wärmestrahlung wieder an den Weltraum abgestrahlt.

Nutzung der Sonnenenergie
Der deutlichste Nutzungsbereich der Sonnenenergie ist die Aufwärmung der Erde, so dass im Nahbereich der Oberfläche eine biologische Lebensform (wie Pflanze und Tier) leben kann. Die meisten auf der Erde lebenden Organismen, die Menschen eingeschlossen, sind entweder direkt als Pflanzenfresser oder indirekt als Fleischfresser von der Energie der Sonne abhängig. Brennstoff und Baumaterial werden ebenfalls als Ergebnis der Sonnenenergie gewonnen. Die Energie der Sonne ist ebenso dafür verantwortlich, dass es in der Erdatmosphäre Luftdruckunterschiede gibt, die zu Wind und Wolkenbewegungen führen. Außerden wird auch der Wasserkreislauf auf unserem Planeten von der Energie der Sonne in Gang gebracht.

Parallel zu diesen gegebenen Wirkungen der Sonnenenergie gibt es zunehmend eine technische Nutzung insbesondere im Bereich der Energiegewinnung. Die Zusammensetzung des Sonnenspektrums, die Sonnenscheindauer und der Winkel, unter dem die Strahlen der Sonne auf die Oberfläche der Erde gelangen, stehen in Abhängigkeit von Jahreszeit, Breitengrad und Uhrzeit. Damit unterscheidet sich auch die ankommende Energie. Diese ist zum Beispiel circa 1.000 kWh pro qkm und Jahr in Europa und knapp 2.350 kWh pro qkm und Jahr in der größten Wüste dieses Planeten. Es existieren verschiedene Gedankenspiele, wie eine regenerative Energieversorgung der EU umgesetzt werden kann.

So ergaben beispielsweise Satelliten-Studien des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dass mit nicht mehr als 0,3 Prozent der verfügbaren Wüstenregionen in Nordafrika und im Nahen Osten durch Solarkraftwerke genug Wasser und Energie für den steigenden Bedarf der dortigen Länder sowie für Europa geschaffen werden kann.


Vorteile von einem Sachverständigen

Viele Besitzer von PV-Anlagen haben Angst vor hohen Gebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Angst in der Regel unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist eher gut verwendetes Kapital, wenn dadurch teure Rechtstreitigkeiten verhindert werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein gründliches Baugutachten seiner Solaranlage, muss er wie die Erfahrung zeigt immer mit versteckten Problemen und eventuell enormen Folgekosten für die erforderliche Behebung rechnen. Die tägliche Praxis zeigt, dass an irgendeiner Stelle immer eine Kleinigkeit Probleme macht, was dem Laien entgeht, ein Bausachverständiger für Solartechnik aber als Hinweis auf resultierende Schäden zu deuten befähigt ist.

Ein Fachgutachter ist eine natürliche Person mit einer besonderen Sachkenntnis und einer hervorragenden fachlichen Expertise auf einem ausgewählten Gebiet. Hat z.B. ein Gericht oder eine öffentliche Verwaltung kein genügendes Fach- oder Sachwissen, kann der Richter oder die Behörde die Fachfrage an einen Gutachter zur Klärung weiterleiten.

Im Besonderen wird die Bezeichnung Sachverständiger für Baugutachter beziehungsweise Bauberater von Gerichten beziehungsweise Entscheidungsgremien benutzt. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der freien Beweiswürdigung durch den Richter. Voraussetzungen für das Wirken als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Zumeist wurde diese Sachkunde erworben durch ein für das Sachgebiet adäquates Hochschulstudium sowie eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. Zusatzqualifizierung auf dem jeweiligen Gebiet. Für Sachverständige im Handwerksbereich reicht auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine entsprechende Berufspraxis in Verbindung mit weitreichender rechtlicher sowie fachlicher Weiterbildung.

Der Begriff "Baugutachter" ist in der Bundesrepublik nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jedermann darf sich "Sachverständiger" nennen, sofern er nicht gegen Gesetzte gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, indem er diesen Ausdruck beispielsweise irreführend einsetzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine erforderliche Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht unter Beweis gestellt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Wartung Solartechnik Hamburg, Wartung PV-Anlage Hamburg, Sachverständiger Solar Ahrensburg, Wartung Solaranlage Kaltenkirchen, Gutachten Solaranlage Bad Oldesloe, Hilfe Solarkollektor Walddörfer, Fachgutachten Solarkollektor Walddörfer, Baubegleitung Solaranlage Bad Oldesloe, Fachgutachten Solarkollektor Ahrensburg, Baubegleitung Solartechnik Lübeck, Sachverständiger Solartechnik Norddeutschland, Berater Photovoltaikanlage , Ralf Ogniwek