Fachgutachten für Photovoltaikanlage in Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg

Baugutachter und Bauüberwachung Photovoltaikanlage Vermeiden Sie unnötige Kosten bei Ihrer Solaranlage

"Fachgutachten Photovoltaikanlage Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg" ist Ihr Thema? Gutachterliche Leistungen ermitteln nicht nur die Ursachen von Schäden, sondern können auch wichtige Hinweise geben, bevor ein Schadensfall überhaupt eingetreten ist. Um den Wert Ihrer PV-Anlage zu erhalten sind wir gerne behilflich.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Fachgutachten für Photovoltaikanlage in Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Unser Fachgutachten zu Ihrem Vorteil

Fachgutachten durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenDiffizile und hochspezialisierte Sachstände brauchen für ihre sachliche Würdigung oftmals ein Fachgutachten. Auch bei juristischen Prüfungen ist das Fachgutachten gefragt. Ein Fachgutachten ist allein von einem erwiesenen Experten zu erstellen. Nur ein Experte ist wegen seiner ErfahrungKompetenz in der Lage, ein solches Fachgutachten zu erstellen.

In einem Fachgutachten werden jegliche zu beurteilenden Zusammenhänge haarklein festgehalten. Die objektiven Gegebenheiten werden dann fachlich bewertet. Das Fachgutachten kommt zu einer Handlungsempfehlung. Dieser Ratschlag ist nicht bindend, dient aber als Beurteilungshilfe.

Bei einem hochspeziellen Spezialgebiet wie der PV-Technik wird oft ein Fachgutachten erstellt. Die komplizierten Verfahren, die bei der Nutzung der Sonnenenergie angewendet werden, können vom Laien üblicherweise nicht final beurteilt werden. Hier ist folglich die Unterstützung des Spezialisten gefragt.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Solaranlage nicht wirtschaftlich arbeitet und der begründete Verdacht besteht, dass die Anlage durchaus einen höheren Ertrag erbringen könnte, so bietet sich ein Fachgutachten an. Das Fachgutachten kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, vom Hersteller Nachbesserungen zu verlangen oder gar Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Besonders wichtig ist es, dass das Fachgutachten von einem neutralen Fachgutachter erstellt wird. Nur so ist die erforderliche Neutralität tatsächlich gewährleistet.

Da der Fachbegriff Fachgutachten keinen gesetzlichen Schutz hat, ist es ratsam, auf die berufliche Expertise des Sachverständigen zu achten. Wir sind bereits seit langer Zeit im Bereich der Photovoltaiktechnik beschäftigt. Unsere umfassende Erfahrung spricht für uns. Des Weiteren sind wir als Fachgutachter für die Solartechnik im Bundesverband Deutscher Sachverständiger organisiert. Auf ein von uns erstelltes Fachgutachten können Sie setzen. Für spezielle Fragen stehen wir Ihnen täglich auch per Mail oder telefonisch zur Verfügung. Wir sind für Sie da.

Wir bewerten auch Ihre Photovoltaikanlage

Auf ungezählten Dächern entdeckt man eine Photovoltaikanlage. Sowohl bei der gewerblichen als auch bei der privaten Stromversorgung spielt die Nutzung einer Photovoltaikanlage eine immer wichtigere Rolle.

Doch was exakt ist prinzipiell eine Photovoltaikanlage und wie funktioniert sie? Grundsätzlich versteht man unter einer Photovoltaikanlage eine technische Einrichtung, die unter Zuhilfenahme von Solarzellen die Kraft der Sonne in elektrische Energie umwandelt. Die in der Photovoltaikanlage verbauten Solarzellen bestehen aus elektrisch leitfähigen Halbleitermaterialien, ganz überwiegend ist dies Silizium. Der Wirkungsgrad einer Photovoltaikanlage ist mitunter verschieden. Die Leistung der Solarzelle hängt von der Temperatur ab. Je geringer die Temperatur in jeder Zelle, desto größer die Leistung. Es kommt bei einer Photovoltaikanlage vom Grundsatz darauf an, welche Menge der Einstrahlung in elektrische Energie umgewandelt werden kann.

Bei einer Photovoltaikanlage unterscheidet man zwischen der Freilandanlage und einer Aufdachanlage, der gebäudeintegrierten Anlage. Die Aufdachanlage ist die populärste Form der Photovoltaikanlage. Die Solarzellen werden bei dieser Konfiguration direkt auf dem Dach eines Gebäudes befestigt. Bei der hausintegrierten Photovoltaikanlage besteht dem gegenüber die Fassadenverkleidung selbst streckenweise aus PV-Elementen. Unter einer Freilandanlage versteht man zum guten Schluss eine Photovoltaikanlage, die auf gesonderten Halterungen auf einer Freifläche verbaut wurde. Meist werden diese Anlagen auf Brachflächen eingerichtet.

Planen Sie die Investition einer zeitgemäßen Photovoltaikanlage oder sind Sie mit Ihrem bisherigen System nicht zufrieden, weil Sie der Meinung sind, dass der Ertrag nicht den Herstellerangaben entspricht? Dann müssen wir uns unbedingt zusammensetzen. Als Fachgutachter für Solartechnik checken wir Ihre Solaranlage überparteilich, fachgerecht und gewissenhaft. Für eine Terminvereibarung rufen Sie uns bitte an oder senden senden Sie uns eine Mail. Wir freuen uns auf den Termin mit Ihnen.

Wir sind Ihr Fachbetrieb für Solartechnik in Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg. Als erfahrener Spezialist für Photovoltaikanlagen überprüfen wir Ihre Anlage von Grund auf. Unser Unternehmen ist Ihr kompetenter Gutachter im Kreis Stormarn. Unser Einzugsgebiet umfasst natürlich auch Reinfeld, Bad Oldesloe und Bad Segeberg.

Ergänzende wichtige Hintergründe zu Reinfeld, Bad Oldesloe und Bad Segeberg

Die Stormarner Kreisstadt Bad Oldesloe befindet sich inmitten einer interessanten Landschaft, verkehrsgünstig, zwischen den Städten Lübeck und Hamburg. Die Stadt Bad Oldesloe zeigt sich als ein moderner und lebendiger Wohn- und Gewerbestandort. Ob Trave oder Beste, überall trifft man in Bad Oldesloe auf kleine Flüsse, die das Bild der Stadt beeinflussen und die Freizeitmöglichkeiten der Stadt Bad Oldesloe aufwerten. Ideale Grundlage für die etwa 24.000 Bewohner, die gerne in Bad Oldesloe in reizvollen Wohnquartieren bzw. im Grünen ihre Wohnstatt haben: Eine hervorragend funktionierende Infrastruktur mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und nahezu allen Behörden vermitteln in Bad Oldesloe eine Lebensqualität der schönsten Art.

Reinfeld besitzt eine Einwohnerzahl von ziemlich genau 8.500 gemeldete Anwohnern. Das Stadtgebiet zieht sich über eine Fläche von etwa 17 Quadratkilometer. Die Stadt Reinfeld gehört verwaltungstechnisch ebenfalls zum Kreis Stormarn. Die stormarner Kleinstadt zählt außerdem zum Großraum Hamburg, befindet sich aber in geringerer Entfernung zur Großstadt Lübeck.

Die Kreisstadt des Kreises Segeberg im Bundesland Schleswig-Holstein ist Bad Segeberg, gelegen am Fuße des 91 Meter hohen Kalkbergs. Der Kalkberg ist das bundesweit bekannte Wahrzeichen von Bad Segeberg. Geografisch liegt Bad Segeberg im Nordosten von Hamburg, am Rande des ostholsteinischen Hügellandes. Bad Segeberg wird daher auch als Tor zum Naturpark Holsteinische Schweiz bezeichnet. Bad Segeberg ist, wie bei vielen Städten in Schleswig-Holstein, umgeben von zahlreichen Seen und Wäldern. Bekannte Nachbarorte sind zum Beispiel Wahlstedt, Fahrenkrug, Schackendorf, Klein Rönnau und Rickling.

Bundesweit berühmt wurde Bad Segeberg durch die Karl-May-Spiele, die alljährlich auf der Freilichtbühne am Kalkberg ausgetragen werden. Der beliebte Veranstaltungsort wird auch für Konzerte genutzt. Über das ganze Jahr bietet Bad Segeberg insgesamt ein vielfältiges Kulturangebot. Während des Sommers gibt es neben Konzerten von Jazz über Rock bis Klassik, Theateraufführungen, Kunstausstellungen und viele andere Veranstaltungen, die das Leben von Bad Segeberg vielfältiger machen. Ein besonderes Highlight sind die Veranstaltungen im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals.

Wer in Reinfeld, Bad Oldesloe oder Bad Segeberg wohnt und seinen Job hat, lebt in einem Kleinstadtflair, ohne auf die Angebote und Abwechslungen der nahen Metropolen Lübeck und Hamburg verzichten zu müssen. Innerhalb von 30 Minuten lassen sich aus beiden Städten die Sehenswürdigkeiten der Hansestädte, Nord- und Ostsee sowie die Flughäfen von Hamburg und Lübeck erreichen.




Solarstrom

Solarstrom ist umgangssprachlich aus Sonnenenergie umgewandelte elektrische Energie. Solarstrom rechnet man zu den erneuerbaren Energien, da sie auf dem Planeten Erde tagsüber immer zur Verfügung steht und die Sonne, nach menschlichen Einschätzungen, eine im Grunde endlose Energiequelle ist. Die Sonne wird vermutlich noch eine Brenndauer von etwa 5 Mrd. Jahren haben und somit noch sehr lange Quelle für Solarenergie sein. Solarstrom wird überwiegend in Landanlagen und im Weltraum genutzt, aber auch auf Handelsschiffen wird in der Zwischenzeit Solarenergie genutzt.

Solarstrom wird in der Bundesrepublik überwiegend nur mit PV-Anlagen produziert. Im Jahre 2007 wurden in Deutschland Solarenergiesysteme mit einer Leistung von wenigstens 1.150 Megawatt aufgestellt. Im Jahre 2008 lag der Zubau bei mindestens 1.933 MW. Die bundesweit eingerichtete Leistung lag Ende 2009 bei über 9.760 Megawatt. Damit wurden damals in etwa 1,5 % des deutschen Stromverbrauchs gedeckt. 2011 lag dieser Anteil schon bei circa 3,5 Prozent.

Die Bundesrepublik Deutschland war im Jahre 2009 mit einer Einrichtung von gut 3.800 Megawatt der weltgrößte Absatzmarkt für Photovoltaikanlagen. Im Jahr 2008 war, nach vorläufigen Zahlen, Spanien das Land mit dem umfangreichsten Zubau. Die Installation sollte etwa 2.700 bis 3.200 Megawatt betragen haben.

In der Bundesrepublik wurden 2008 Solarzellen mit einer Gesamtleistung von über 1.460 Megawatt produziert. Damit kam Deutschland auf den 2. Platz hinter China, wo Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von weit über 2.500 Megawatt produziert wurden. Die Bundesrepublik und Japan verloren 2008 Marktanteile in der Zellherstellung, hingegen vor allem Taiwan, China und andere asiatische Länder vermehrt Weltmarktanteile zugewinnen konnten. Im Jahr 2008 kam etwa jede dritte weltweit vertriebene Solaranlage aus China. In der Bundesrepublik Deutschland wurde dagegen etwa 19 % der weltweiten Produktion angefertigt.

Deutschland war - wie auch in den Jahren davor - im Jahr 2008 Netto-Importeur von Solaranlagen, weil die inländische Produktionsmenge an Solarzellen deutlich nicht ausreichte, um die Nachfrage zu erfüllen. Weil aber circa die Hälfte der in der Bundesrepublik angefertigten Solarmodule für den Export bestimmt waren, verblieben nur in etwa 600 MW der deutschen Produktion im eigenen Land. Bei einer Gesamtmenge von deutlich mehr als 1.933 Megawatt wurden damit über 60% der im Jahr 2008 in Deutschland aufgestellten Solarzellen im Ausland gekauft.

Netzgebundene Photovoltaikanlagen arbeiten in Deutschland wirtschaftlich noch nicht konkurrenzfähig. Die Produktion von Solarenergie wird darum durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz unterstützt. Inhaber von PV-Anlagen bekommen gegenwärtig (4/2012) eine Einspeisevergütung von rund 14 bis 58 Cent pro KWh, je nach Inbetriebnahmedatum, Art der Anlage sowie Größe. Die Kosten für die Solarstromerzeugung werden auf beinahe alle Stromverbraucher umgelegt, jedoch sind große Stromverbraucher zur Fortsetzung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit von dieser Umlage befreit.


Vorteile von einem Baugutachter

Einige Eigentümer von Photovoltaikanlagen befürchten enorme Kosten bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Angst ziemlich unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist nämlich gut verwendetes Geld, wenn dadurch teure Fehlurteile vermieden werden können.

Verzichtet der Auftraggeber auf ein fachkundiges Baugutachten seiner Photovoltaik-Anlage, muss er wie die Erfahrung zeigt immer mit versteckten Problemen und u.U. erheblichenen Folgekosten für die notwendige Sanierung rechnen. Die Realität zeigt, dass irgendwo immer etwas im Argen liegt, was dem selbst dem geübten Handwerker entgeht, ein Gutachter für Solartechnik aber als Warnzeichen auf mögliche Schäden zu deuten versteht.

Ein Gutachter ist eine natürliche Person mit einer außergewönlichen Sachkunde und einer hervorragenden fachlichen Expertise auf einem gewissen Fachgebiet. Hat z.B. ein Richter oder eine öffentliche Verwaltung kein erforderliches Sach- bzw. Fachwissen, kann das Gericht oder die Behörde diese Fachfrage an einen Sachverständigen zur Beantwortung delegieren.

Im Speziellen wird der Ausdruck Sachverständiger für Baugutachter oder Bauberater von Gerichten oder Entscheidungsgremien verwendet. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der freien Beweisanerkennung durch den Richter. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, es verlangt also eine besondere Sachkunde. Sehr oft wurde diese Sachkunde erworben durch ein für das Fachgebiet taugiches Hochschulstudium sowie eine umfangreiche Berufserfahrung bzw. Zusatzbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für handwerksbezogene Sachverständigentätigkeiten genügt auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine entsprechende Berufspraxis in Verbindung mit weitreichender fachlicher und rechtlicher Weiterbildung.

Der Titel "Sachverständiger" ist in der Bundesrepublik nicht gesetzlich geschützt. Jeder darf sich "Sachverständiger" nennen, solange er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, weil er die Bezeichnung beispielsweise irreführend nutzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine entsprechende Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht belegt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Optimierung Photovoltaik Ratzeburg, Fachgutachten PV-Anlage Norderstedt, Sachverständiger Solaranlagen Hamburg, Hilfe Solaranlage Ratzeburg, Wartung Sonnenkollektor Niedersachsen, Beratung PV-Anlage Ahrensburg, Baubegleitung Solarkollektor Bargteheide, Berater Solaranlagen Hamburg, Baubegleitung Photovoltaikanlage Reinbek, Berater Thermografie Norderstedt, Baubegleitung Photovoltaikanlage Ahrensburg, Fachgutachten Solaranlage Norderstedt, Ralf Ogniwek