Fachgutachten für PV-Anlage in Norddeutschland

Baugutachter und Bauüberwachung PV-Anlage Solaranlagen vom Fachmann überprüfen lassen

"Fachgutachten PV-Anlage Norddeutschland" ist Ihr Thema? Manchmal hilft nur noch ein Sachverständiger, wenn es um Schäden an oder Probleme mit einer Solaranlage geht. Ein professionelles Gutachten von einem erfahrenen und versierten Experten kann bei der Fehlerbehebungen sehr hilfreich sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Fachgutachten für PV-Anlage in Norddeutschland Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Unser Fachgutachten zu Ihrem Vorteil

Fachgutachten durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenVielschichtige und hochspezielle Sachstände brauchen für ihre fachliche Würdigung häufig ein Fachgutachten. Auch bei juristischen Auseinandersetzungen ist das Fachgutachten von Nöten. Ein Fachgutachten ist allein von einem erwiesenen Fachmann zu erstellen. Nur ein Experte ist wegen seiner ErfahrungKompetenz befähigt, ein solches Fachgutachten zu erstellen.

In einem Fachgutachten werden jegliche zu beurteilenden Sachverhalte punktgenau festgeschrieben. Die sachlichen Fakten werden dann fachgerecht untersucht. Das Fachgutachten endet mit einer Handlungsempfehlung. Diese Empfehlung ist nicht bindend, dient aber als Beurteilungshilfe.

Bei einem hochkomplexen Spezialgebiet wie der PV-Technik wird oftmals ein Fachgutachten erarbeitet. Die komplizierten Verfahren, die bei der Nutzung der Solartechnik verwendet werden, können vom Laien normalerweise nicht abschließend beurteilt werden. Hier ist dementsprechend die Unterstützung des Spezialisten gefragt.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Photovoltaikanlage nicht ökonomisch arbeitet und der begründete Verdacht besteht, dass das System durchaus einen höheren Ertrag erwirtschaften könnte, so bietet sich ein Fachgutachten an. Das Fachgutachten kann sehr nützlich sein, wenn es darum geht, vom Hersteller Korrekturen zu fordern oder gar Regressansprüche geltend zu machen. Besonders wichtig ist es, dass das Fachgutachten von einem überparteilichen Sachverständigen erstellt wird. Nur auf diese Weise ist die notwendige Objektivität tatsächlich zu garantieren.

Da der Begriff Fachgutachten keinerlei gesetzlichen Schutz bekommt, ist es ratsam, auf die fachliche Qualifikation des Fachgutachters zu achten. Wir sind bereits jahrelang im Bereich der Solartechnologie beschäftigt. Unsere tiefreichende Erfahrung zeichnet uns aus. Außerdem sind wir als Fachgutachter für die Solartechnik im BDSF registriert. Auf ein von uns erarbeitetes Fachgutachten können Sie setzen. Für spezielle Fragen stehen wir Ihnen täglich auch per Mail oder telefonisch zur Verfügung. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Wir untersuchen auch Ihre PV-Anlage

PV ist die gebräuchliche Abkürzung für Photovoltaik. Unter PV versteht man ein technologisches Verfahren, mit dessen Hilfe man die Sonne für die Stromerzeugung nutzt. Treffen Sonnenstrahlen auf eine Photo- bzw. Solarzelle, so erzeugen die auf diese Weise in Bewegung versetzten Elektronen Strom. PV macht sich diesen Effekt zu Eigen. Die verwendeten Solarzellen bestehen üblicherweise aus einem siliziumhaltigen Halbleitermaterial. Um einen erfreulichen Stromergebnis zu erzielen, setzt die PV auf eine tunlichst hohe Anzahl an Solarzellen. Solarzellen werden in größeren Modulen summiert. Man redet dann von einer Photovoltaikanlage. Je mehr Module für die PV benutzt werden, desto größer die Energiegewinnung.

Eine Photovoltaikanlage wird einfach auch als PV-Anlage bezeichnet. Mit einer der PV-Anlage werden Sonnenstrahlen in in elektrische Energie umgewandelt. Eine PV-Anlage besteht aus einer Vielzahl von Solarmodulen, die sich wiederum aus einer Handvoll Photo- oder Solarzellen zusammenfügen.

Die Stromgewinnung durch Photovoltaik erfreut sich seit Jahren wachsender Popularität. Auch die von der Regierung besiegelte Energiewende hat der Solartechnik einen neuerlichen Schub gegeben. Eine PV-Anlage entdeckt man auf immer mehr Dächern und Freiflächen. Durch eine technisch ausgereiften PV-Anlage lässt sich auf mehr oder minder einfache Weise ein durchaus auch intensiverer Strombedarf decken. Dies gilt sowohl für den Privat- als auch für den Gewerbebereich.

Je nach Größe lässt sich in Norddeutschland durch eine PV-Anlage im Mittel ein Ertrag von 800 kWh erzielen. Neben der verfügbaren Fläche ist das Ergebnis der PV-Anlage abhängig von der Position der Module. Eine Ausrichtung nach Süden und ein idealer Neigungswinkel beeinflussen die Energieerzeugung positiv.

Private Bauherren setzen heute in aller Regel eine PV-Anlage für die Stromerzeugung ein. Aber auch bei Städten und Gemeinden wird mittlerweile schwerpunktmäßig auf die PV-Anlage gesetzt. Große Dächer von beispielhaft Hallenbödern oder Kirchen bieten exzellente Gelegenheiten für die Installation einer PV-Anlage. Auf dem Lande werden mehr und mehr Reithallen, Scheunen und Stallungen für eine PV-Anlage genutzt.

Als überparteilicher und fachlich versierter Gutachter für die Solartechnologie überprüfen wir Ihre PV-Anlage von Grund auf. Ob das verwendete System einen optimalen Stromertrag erreicht, kann letztlich nur ein Spezialist beurteilen. Wir freuen uns darauf, Ihr System auf Herz und Nieren prüfen zu dürfen. Für einen Termin rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine eMail. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Denkt man an Norddeutschland, so wird meist kein zweifelsfrei umrissenes Areal beschrieben. Unter der Nennung Norddeutschland wird regelmäßig ein Areal verstanden, welches von Flensburg bis Hannover und von Bremen bis Rostock reicht. Von Zeit zu Zeit gilt auch die Plattdeutsche Sprache als "Grenzmarkierung" für Norddeutschland. Anders ausgedrückt: Dort, wo Plattdeutsch gesprochen wird, ist Norddeutschland.

Weitere hilfreiche Hintergrundinformationen zu Norddeutschland:

Die Nähe zum Meer ist ganz bestimmt auch ein deutliches Kennzeichen für die Definition von Norddeutschland. Norddeutschland ist dementsprechend der Landstrich an der Nord- und Ostsee. Geografisch gehören ganz klar die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen zu Norddeutschland.

Als kundiger Gutachter für PV-Technik sind wir in gesamt Norddeutschland engagiert. Ab und an wird gesagt, dass der Einsatz von PV in Norddeutschland keine ökonomisch ausreichenden Erträge erzielt. Diese Vermutung ist ganz klar nicht korrekt. Zwar ist es richtig, dass in Norddeutschland die Sonneneinstrahlung im Vergleich zu südlichen Regionen weniger stark ist. Moderne Photovoltaikanlagen sind allerdings so ausgefeilt, dass auch in Norddeutschland Solaranlagen ein sehr gutes Ergebnis erzielen.

Besonders zugetan sind wir Schleswig-Holstein, denn hier kommen wir her. Schleswig-Holstein ist ein unverkennbares Flächenland. Die ausgedehnte Natur charakterisiert das Bundesland Schleswig-Holstein. Mit weniger als 180 Bewohner pro Quadratkilometer ist Schleswig-Holstein ein eher spärlich besiedeltes Areal. Alles eingerechnet leben nur etwa drei Millionen Menschen auf einer Gesamtfläche von 15.800 Quadratkilometern. Die bedeutendsten Städte sind Norderstedt, Lübeck, Flensburg sowie die Landeshauptstadt Kiel. Auch das Hamburger Umland ist stark an Einwohnern. In Städten wie Pinneberg oder Ahrensburg leben eine hohe Anzahl an Pendler, die ihre Arbeitsstelle in der Hansestadt haben, als Wohnort dagegen Schleswig-Holstein den Vorzug geben.

Die großartige Landschaft macht Schleswig-Holstein für Reisende reizvoll. Es wundert deshalb nicht, dass der Fremdenverkehr für das Land ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist. Die reizvollen Ostseebäder sowie auch die nordfriesischen Halligen erfreuen sich bei Touristen und Wochendreisende einer anhaltenden Beliebtheit. Seinen Besuchern bietet Schleswig-Holstein noch einen außerordentlichen Freizeitwert.

Gerne überprüfen wir Ihre PV-Anlage bezüglich ihrer technischen Komponenten. Falls Sie die Befürchtung haben, dass Ihre Solaranlage nicht die Energieleistung abwirft, die der Hersteller genannt hat, so sollten Sie eine fachgerechte Begutachtung überlegen. Wir überprüfen Ihre Anlage im Detail. Selbstredend sind wir in Gänze unabhängig und keinem Hersteller verpflichtet. Um ein Gespräch zu verabreden rufen Sie uns bitte an oder schreiben uns eine E-Mail. Wir sind für Sie da.




Sonnenenergie

Mit Sonnenenergie oder Solarenergie tituliert man die Energie durch Sonnenstrahlen, die in Form von elektrischem Strom, Wärme oder chemischer Energie technisch verwendet werden kann.

Die die Erde erreichende Sonnenstrahlung ist, seitdem eine Messung vorgenommen wird, weitestgehend konstant. Man findet auch keine Hinweise auf bedeutendere Schwankungen in vorigen Jahrhunderten. Ein geringer Anteil der eingestrahlten Energie wird von der Atmosphäre von zum Beispiel festen Teilchen oder flüssigen Teilchen sowie von den gasförmigen Bestandteilen gestreut und reflektiert. Ein weiterer Teil wird von der Atmosphäre absorbiert beziehungsweise bereits dort in Wärme umgewandelt. Was übrig bleibt kommt durch die Atmosphäre hindurch und kommt bis zur Erde. Hier wird der Sonnenstrahl erneut zum Teil reflektiert, zum Teil wird er absorbiert und in Wärme verwandelt. Diese wird nicht nur in der Photothermik, der Photovoltaik und der Photosynthese nutzbar gemacht. Die anteilmäßige Aufteilung der Einstrahlung auf Absorption, Reflexion und Transmission hängt vom vorliegenden Zustand der Atmosphäre ab. Hierbei spielen die die Wetterbedingungen und die Länge des Weges, den die Strahlen durch die Atmosphäre nehmen müssen, eine bestimmte Rolle. Die auf die Erde auftreffende Sonnenstrahlung liegt bei global im Tagesdurchschnitt noch circa 165 Watt/qm. Diese Messung unterliegt heftigen Schwankungen je nach Breitengrad, Höhe über dem Meeresspiegel und Wetter. Die ganze auf die Erdoberfläche auftreffende Energiemenge ist übrigens mehr als 5 Tausend Mal stärker als der Energiebedarf der gesamten Menschheit. Letztlich wird die gesamte Energie der Sonne als Wärmestrahlung wieder an den Weltraum abgestrahlt.

Nutzung der Sonnenenergie
Der wichtigste Nutzungsbereich der Sonnenenergie ist die Aufwärmung der Erde, so dass im oberflächennahen Bereich eine biologische Existenz in den bekannten Formen leben kann. Die meisten auf diesem Planeten Organismen, einschließlich aller Menschen, sind entweder direkt als Pflanzenfresser oder indirekt als Fleischfresser von der Sonnenenergie abhängig. Brennstoff und Baumaterial entstammen ebenfalls aus dieser Quelle. Die Sonnenenergie ist weiterhin dafür verantwortlich, dass es in der Erdatmosphäre Luftdruckunterschiede gibt, die zu Wind und Wolkenbewegungen führen. Am Ende wird auch der Kreislauf des Wassers von der Energie der Sonne erst ermöglicht.

Parallel zu diesen gegebenen Wirkungen der Sonnenenergie gibt es vermehrt eine technische Nutzung insbesondere im Bereich Energieversorgung. Die Sonnenscheindauer, die Zusammensetzung des Sonnenspektrums und der Winkel, unter dem die Sonnenstrahlen auf die Erdoberfläche gelangen, stehen in Abhängigkeit von Uhrzeit, Jahreszeit und Breitengrad. Damit unterscheidet sich auch die eingestrahlte Energie. Diese ist beispielsweise gut 1.000 kWh pro Quadratmeter und Jahr in Mitteleuropa und ungefähr 2.350 kWh pro qkm und Jahr in der Wüste von Nordafrika. Es existieren einige Szenarien, wie Solarenergie im großen Stil nach Europa transferiert werden kann.

So ergaben beispielsweise Studien des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dass mit knapp 0,3 Prozent der verfügbaren Wüstenregionen in Nordafrika und im Nahen Osten durch Solarkraftwerke ausreichend Energie und Wasser für den steigenden Bedarf der dortigen Länder aber auch für Europa produziert werden kann.


Gründe für einen Gutachter

Viele Eigentümer von Solar-Anlagen haben Angst vor hohen Beratungskosten bei einem Baugutachter. Allerdings sind diese Befürchtungen komplett unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist vielmehr gut verwendetes Kapital, wenn dadurch teure Probleme verhindert werden können.

Verzichtet der Auftraggeber auf ein fachkundiges Baugutachten seiner Photovoltaik-Anlage, muss er in zahlreichen Fällen oftmals mit versteckten Schäden und eventuell enormen Folgekosten für die nötige Korrektur rechnen. Die tägliche Praxis offenbart, dass an irgendeiner Stelle immer eine Kleinigkeit Probleme macht, was dem Laien entgeht, ein Sachverständiger für Solartechnik aber als Warnzeichen auf denkbare Schäden zu deuten versteht.

Ein Gutachter ist eine natürliche Person mit einer besonderen Sachkunde und einer überdurchschnittlichen fachlichen Erfahrung auf einem speziellen Gebiet. Hat z.B. ein Richter oder eine öffentliche Verwaltung kein ausreichendes Sach- bzw. Fachwissen, kann der Richter oder die Behörde die Fachfrage an einen Sachverständigen zur Beantwortung übergeben.

Für gewöhnlich wird der Begriff Sachverständiger für Baugutachter oder Bauberater von Gerichten beziehungsweise Entscheidungsgremien gebraucht. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der unabhängigen Anerkennung durch das Gericht. Voraussetzungen für das Wirken als Sachverständiger ist Fachkundigkeit, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Sehr oft wurde diese Sachkunde erworben durch ein für das Fachgebiet adäquates Hochschulstudium sowie eine längere Berufserfahrung bzw. Weiterbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für Sachverständige im Handwerksbereich genügt auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine fachspezifische Berufspraxis in Kombination mit vielfältiger fachlicher und rechtlicher Fortbildung.

Der Begriff "Gutachter" ist in der Bundesrepublik Deutschland nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jedermann darf sich als "Sachverständiger" zu bezeichnen, sofern er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, weil er diesen Titel zum Beispiel irreführend einsetzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine nötige Fachausbildung, sowie eine mehrjährige fachbezogene Berufspraxis nicht belegt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Baubegleitung Photovoltaikanlage Bargteheide, Baubegleitung Solaranlagen Norddeutschland, Hilfe Solartechnik Bad Oldesloe, Wartung Photovoltaikanlage Lübeck, Baubegleitung Solaranlage Lübeck, Optimierung PV-Anlage Niedersachsen, Berater Photovoltaikanlage Walddörfer, Sachverständiger Photovoltaik Ahrensburg, Sachverständiger Solaranlagen Bargteheide, Baubegleitung Photovoltaik Norddeutschland, Sachverständiger PV-Anlage Hamburg, Berater Solarkollektor Reinbek, Ralf Ogniwek