Fachgutachten für Solar in Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg

Baugutachter und Bauüberwachung Solar Sachverständigen-Gutachten schaffen Klarheit

"Fachgutachten Solar Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg" ist Ihr Thema? Kommt es mit einem Handwerker oder Solarmodul-Lieferanten zum einem Disput bezüglich Mängelbeseitigung, Nachbesserung oder Gewährleistungspflichten kann ein Sachverständigen-Gutachten ein hilfreiche Instrument, aber auch ein Forderung des Gerichts sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Fachgutachten für Solar in Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Unser Fachgutachten zu Ihrem Vorteil

Fachgutachten durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenSchwer zugängliche und hochspezielle Sachstände brauchen für ihre fachliche Prüfung nicht selten ein Fachgutachten. Auch bei juristischen Prüfungen ist das Fachgutachten gefragt. Ein Fachgutachten ist nur von einem erwiesenen Experten zu erstellen. Nur ein Spezialist ist aufgrund seiner ErfahrungKompetenz befähigt, ein derartiges Fachgutachten anzufertigen.

In einem Fachgutachten werden jedwede zu betrachtenden Verhältnisse haarklein notiert. Die objektiven Tatsachen werden dann fachspezifisch beurteilt. Das Fachgutachten endet mit einer Empfehlung. Diese Empfehlung ist nicht zwingend, dient aber als Beurteilungshilfe.

Bei einem hochspezialisierten Spezialgebiet wie der Solartechnologie wird nicht selten ein Fachgutachten erstellt. Die vielgestaltigen Verfahren, die bei der Nutzung der Solartechnik genutzt werden, können vom Laien zumeist nicht abschließend beurteilt werden. Hier ist dahingehend die Unterstützung des Experten gefragt.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Photovoltaikanlage nicht ökonomisch arbeitet und die Vermutung nahe liegt, dass das System durchaus einen besseren Ertrag erzielen könnte, so bietet sich ein Fachgutachten an. Das Fachgutachten kann sehr nützlich sein, wenn es darum geht, vom Produzenten Nachbesserungen zu fordern oder sogar Regressansprüche geltend zu machen. Besonders wichtig ist es, dass das Fachgutachten von einem unparteischen Sachverständigen erstellt wird. Nur auf diese Weise ist die notwendige Unabhängigkeit wirklich sichergestellt.

Da der Begriff Fachgutachten keinerlei gesetzlichen Schutz genießt, ist es wichtig, auf die berufliche Expertise des Gutachters zu achten. Wir sind bereits jahrelang im Bereich der Photovoltaiktechnik beschäftigt. Unsere umfangreiche Erfahrung ist unser großes Plus. Des Weiteren sind wir als Gutachter für die Solartechnik im BDSF registriert. Auf ein von uns erstelltes Fachgutachten können Sie sich verlassen. Für weitergehende Fragen stehen wir Ihnen jederzeit auch telefonisch oder per E-Mail zur Seite. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Solar - Nutzung von Lichtenergie

Spricht man von Solar, so ist zumeist die Solartechnik gemeint. Das Wort Solar leitet sich ab vom lateinischen Wort Sol. Sol bezeichnet die Sonne, meint jedoch auch den römischen Sonnengott. Hört man aktuell den Begriff Solar, so denkt man regelmäßig erst einmal an technologische Methoden, die dazu geeignet sind, die Energie der Sonne für die Energieerzeugung zu nutzen.

Rund um das Thema Solar hat sich in den vergangenen Dekaden ein ganzer Industriezweig entwickelt. Viele Zulieferer, Dienstleister und Hersteller treibt das Energiethema Solar um. Als Teilbereich der viel beschriebenen Energiewende ist Solar seit Kurzem wieder in aller Munde. Die Sonnenenergie ist eine in Gänze umweltgerechte Energieform. Sie gehört zu den sogenannten erneuerbaren Energieformen.

Als überparteilicher Sachverständiger analysieren wir Ihre PV-Anlage in Bezug auf ihrer Leistungsfähigkeit. Jahrelange Berufserfahrung macht unsere Fachgutachten zu einer verdienten Größe. Rund um das Thema Solar sind wir Ihr Partner zwischen Hamburg und Lübeck. Aber auch in Niedersachsen ist unser Unternehmen aktiv. Unser Unternehmenssitz ist sich direkt vor den Toren Hamburgs im schleswig-holsteinischen Jersbek/Timmerhorn - ein sehr guter Standort für den kompletten norddeutschen Raum.

Solar ist allerdings nicht gleich Solar. Thermische Solaranlagen nutzen Sonnenkraft für die Wärmegewinnung, andere Systeme wiederum wandeln die die Energie der Sonne in elektrischen Strom. Solarenergie ist die umweltgerechte Alternative zur fossilen Energieerzeugung. Öl, Gas und Kohle sind endliche Energiereserven, die Kraft der Sonne hingegen steht schrankenlos zur Verfügung. Auch stellt die Sonnenenergie eine ökologische Antwort auf die Nutzung der Kernkraft dar.

Ihre PV-Profis in Bad Oldesloe, Bad Segeberg und Reinfeld. Als erfahrener Spezialist für Photovoltaikanlagen beurteilen wir Ihre Anlage qualifiziert und fachlich versiert. Unser Unternehmen ist Ihr erfahrener Solargutachter im Landkreis Stormarn. Unser Geschäftsbereich beinhaltet selbstredend auch Bad Oldesloe, Reinfeld und Bad Segeberg.

Einige wichtige Hintergrundinformationen zu Reinfeld, Bad Segeberg und Bad Oldesloe

Die Stormarner Kreisstadt Bad Oldesloe befindet sich innerhalb einer vielfältigen Landschaft, verkehrsgünstig, zwischen den Großstädten Lübeck und Hamburg. Die Kreisstadt Bad Oldesloe präsentiert sich als attraktiver und vielfältiger Wohn- und Gewerbestandort. Ob Beste oder Trave, überall trifft man in Bad Oldesloe auf kleine Flüsse, die das Erscheinungsbild der Stadt beeinflussen und die Beliebtheit der Stadt Bad Oldesloe erhöhen. Gründe genug für die ca. 24.000 Menschen, die gerne in Bad Oldesloe in neuen attraktiven Wohnvierteln bzw. im Grünen wohnen und leben: Eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur mit umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten und nahezu allen Behörden vermitteln in Bad Oldesloe eine Wohn- und Lebensqualität der schönsten Art.

Reinfeld verzeichnet eine Einwohnerzahl von beinahe 8.500 gemeldete Bewohnern. Das Stadtgebiet zieht sich über eine Grundfläche von etwa 17 Quadratkilometer. Die Stadt Reinfeld gehört verwaltungstechnisch ebenfalls zum Kreis Stormarn. Die stormarner Kleinstadt zählt außerdem zu der Metropolregion Hamburg, befindet sich aber in geringerer Entfernung zur Großstadt Lübeck.

Die Kreisstadt des Kreises Segeberg im Bundesland Schleswig-Holstein ist Bad Segeberg, das am Fuß eines Kalkbergs liegt. Der Kalkberg ist das bundesweit bekannte Wahrzeichen von Bad Segeberg. Geografisch liegt Bad Segeberg nordöstlich von Hamburg, am westlichen Rand des ostholsteinischen Hügellandes. Bad Segeberg wird daher auch als Tor zum Naturpark Holsteinische Schweiz bezeichnet. Bad Segeberg ist, was typisch für das nördlichste Bundesland ist, umgeben von Wäldern und Seen. Bekannte Nachbargemeinden sind u.a. Wahlstedt, Fahrenkrug, Schackendorf, Klein Rönnau und Rickling.

über die Grenzen hinaus bekannt wurde Bad Segeberg durch die Karl-May-Spiele, die alljährlich auf der Freilichtbühne am Kalkberg ausgetragen werden. Nicht nur die Karl-May-Spiele sind ein Highlight. Über das ganze Jahr bietet Bad Segeberg insgesamt ein buntes Kulturangebot. Im Sommer gibt es neben Konzerten von Jazz über Rock bis Klassik, Ausstellungen, Theateraufführungen und viele andere Veranstaltungen, die das Leben von Bad Segeberg prägen. Ein besonderes Highlight sind die Konzerte im Zuge des Schleswig-Holstein Musik Festivals.

Wer in Reinfeld, Bad Oldesloe oder Bad Segeberg lebt und arbeitet, kann immer das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, ohne auf die Vorteile der nahen Metropolen Hamburg und Lübeck zu verzichten. In zirka 30 Minuten lassen sich aus beiden Städten Nord- und Ostsee, Häfen und Flughäfen oder die Sehenswürdigkeiten der Hansestädte erreichen.




Solarstrom

Solarstrom nennt man gemeinhin aus Energie der Sonne transformierte elektrische Energie. Diese Art der Energie zählt zu den erneuerbaren Energien, da diese auf dem Planeten Erde tagsüber immer verfügbar ist und die Sonne, nach menschlichen Einschätzungen, eine grundsätzlich unerschöpfliche Energiequelle ist. Die Sonne wird sehr wahrscheinlich noch eine Brenndauer von circa fünf Milliarden Jahren haben und somit noch sehr lange Quelle für Solarenergie sein. Solarstrom wird in erster Linie in ländlichen Anlagen und im Weltraum nutzbar gemacht, aber auch auf Containerschiffen wird in der Zwischenzeit Solarstrom gewonnen.

Solarstrom wird in der Bundesrepublik fast ausschließlich nur mit Photovoltaikanlagen gewonnen. 2007 wurden bein uns Solarstromsysteme mit einer Leistung von wenigstens 1.150 MW installiert. Im Jahre 2008 lag der Zubau bei mindestens 1.933 Megawatt. Die insgesamt eingerichtete Leistung lag im Jahre 2009 bei circa 9.760 Megawatt. Darüber wurden also damals in etwa 1,5 Prozent des bundesweiten Energieverbrauchs gedeckt. 2011 lag dieser Anteil bei circa 3,5 Prozent.

Deutschland war 2009 mit einem Zubau von gut 3.800 Megawatt der weltweit größte Absatzmarkt für Photovoltaik-Anlagen. Im Jahr 2008 war, nach vorläufigen Daten, Spanien das Land mit dem stärksten Zubau. Die Installation dürfte circa 2.700 bis 3.200 MW betragen haben.

In der Bundesrepublik Deutschland wurden 2008 Solarzellen mit einer Gesamtleistung von über 1.460 Megawatt produziert. Damit kam Deutschland auf den 2. Platz nach China, wo Solaranlagen mit einer gesamten Leistung von über 2.500 Megawatt produziert wurden. Japan und Deutschland verloren 2008 Weltmarktanteile bei der Zellproduktion, dagegen vor allem China, Taiwan und andere asiatische Länder deutlich Weltmarktanteile gewinnen konnten. Im Jahr 2008 kam schätzungsweise jede dritte weltweit verkaufte Solaranlage aus China. In der Bundesrepublik wurde dagegen rund 19 Prozent der Weltproduktion gefertigt.

Die Bundesrepublik Deutschland war - wie auch zuvor - im Jahre 2008 Netto-Importeur von Solarmodulen, da die Inlandsproduktionsmenge an Solarzellen bei weitem nicht ausreichend war, um die Nachfrage zu befriedigen. Weil aber etwa 50% der in der Bundesrepublik Deutschland angefertigten Solarzellen für den Export bestimmt waren, verblieben nur ungefähr 600 Megawatt der deutschen Herstellung im Inland. Bei einer Gesamtinstallation von mehr als 1.933 MW wurden somit zwei von drei der im Jahr 2008 in der Bundesrepublik Deutschland aufgestellten Solarmodule aus dem Ausland importiert.

Netzgebundene Photovoltaikanlagen laufen in der Bundesrepublik Deutschland wirtschaftlich noch nicht rentabel. Die Gewinnung von Solarenergie wird daher durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz bezuschusst. Besitzer von PV-Anlagen erhalten gegenwärtig (Stand 2012) eine Einspeisevergütung von über 14 bis 58 Cent pro Kilowattstunde, in Abhängigkeit Größe, Art der Anlage undInbetriebnahmedatum. Die Aufwendungen für die Solarstromherstellung werden auf praktisch alle Stromverbraucher umgelegt, jedoch sind große Stromverbraucher zur gewährleistung ihrer weltweiten Wettbewerbsfähigkeit von der Umlage befreit.


Gründe für einen Gutachter

Viele Eigentümer von Solar-Anlagen haben Angst vor hohen Beratungskosten bei einem Baugutachter. Allerdings sind diese Befürchtungen komplett unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist vielmehr gut verwendetes Kapital, wenn dadurch teure Probleme verhindert werden können.

Verzichtet der Auftraggeber auf ein fachkundiges Baugutachten seiner Photovoltaik-Anlage, muss er in zahlreichen Fällen oftmals mit versteckten Schäden und eventuell enormen Folgekosten für die nötige Korrektur rechnen. Die tägliche Praxis offenbart, dass an irgendeiner Stelle immer eine Kleinigkeit Probleme macht, was dem Laien entgeht, ein Sachverständiger für Solartechnik aber als Warnzeichen auf denkbare Schäden zu deuten versteht.

Ein Gutachter ist eine natürliche Person mit einer besonderen Sachkunde und einer überdurchschnittlichen fachlichen Erfahrung auf einem speziellen Gebiet. Hat z.B. ein Richter oder eine öffentliche Verwaltung kein ausreichendes Sach- bzw. Fachwissen, kann der Richter oder die Behörde die Fachfrage an einen Sachverständigen zur Beantwortung übergeben.

Für gewöhnlich wird der Begriff Sachverständiger für Baugutachter oder Bauberater von Gerichten beziehungsweise Entscheidungsgremien gebraucht. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der unabhängigen Anerkennung durch das Gericht. Voraussetzungen für das Wirken als Sachverständiger ist Fachkundigkeit, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Sehr oft wurde diese Sachkunde erworben durch ein für das Fachgebiet adäquates Hochschulstudium sowie eine längere Berufserfahrung bzw. Weiterbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für Sachverständige im Handwerksbereich genügt auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine fachspezifische Berufspraxis in Kombination mit vielfältiger fachlicher und rechtlicher Fortbildung.

Der Begriff "Gutachter" ist in der Bundesrepublik Deutschland nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jedermann darf sich als "Sachverständiger" zu bezeichnen, sofern er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, weil er diesen Titel zum Beispiel irreführend einsetzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine nötige Fachausbildung, sowie eine mehrjährige fachbezogene Berufspraxis nicht belegt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Gutachter Solartechnik Walddörfer, Gutachter Solarkollektor Walddörfer, Gutachter Sachverständiger Solaranlagen, Berater Photovoltaik Ahrensburg, Sachverständiger Solaranlage Walddörfer, Sachverständiger Photovoltaikanlage Niedersachsen, Gutachter PV-Anlage Norderstedt, Beratung Photovoltaikanlage Norddeutschland, Beratung PV-Anlage Norddeutschland, Gutachten Solaranlagen Lübeck, Wartung Solartechnik Lübeck, Gutachten Solartechnik Niedersachsen, Ralf Ogniwek