Gutachten für Solartechnik in Norddeutschland

Baugutachter und Bauüberwachung Solartechnik Vermeiden Sie unnötige Kosten bei Ihrer Solaranlage

"Gutachten Solartechnik Norddeutschland" ist Ihr Thema? Gutachterliche Leistungen ermitteln nicht nur die Ursachen von Schäden, sondern können auch wichtige Hinweise geben, bevor ein Schadensfall überhaupt eingetreten ist. Um den Wert Ihrer PV-Anlage zu erhalten sind wir gerne behilflich.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Gutachten für Solartechnik in Norddeutschland Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Ein Gutachten bringt Sicherheit

Gutachten durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenGutachten werden zumeist bei Gerichtsverhandlungen oder zur Beurteilung von komplizierten Themenkomplexen erarbeitet. Ist für die Entscheidungsfindung bei einer speziellen Fragestellung das Urteil eines Spezialisten gefragt, so wird regelmäßig ein kundiger Gutachter bestellt. Dieser erstellt aufgrund seiner fachlichen Kompetenz ein Gutachten, welches dann Einfluss auf den nachfolgenden Entscheidungsprozess hat.

Das Gutachten fasst die tatsächlich vorliegenden Tatschen zusammen, zieht Folgerungen und gibt daraus folgende Handlungsempfehlungen. Ein Gutachten liefert dahingehend sowohl den Befund als auch den thematisch begründeten Lösungsweg. Wichtig ist, dass das Gutachten sowohl für den Nichtfachmann als auch für den Fachmann verständlich verfasst ist.

Das Gutachten ist in der Bundesrepublik keine gesetzmäßig geschützte Bezeichnung. Um dennoch eine hohe Seriösität zu gewährleisten, werden Fachgutachter, die zum Beispiel ein Schadensgutachten zu erstellen haben, zum Beispiel durch die richterliche Verfügung bestellt. Eine spezielle Zertifizierung durch Fachverbände ist auch ein probates Mittel, um das Urteil von einem Gutachten zu belegen. Ein Gutachten kann auch als sachliche Expertise definiert werden.

Zu unterscheiden ist zwischen einer gutachterlichen Stellungnahme und einem tatsächlichen Gutachten. Die Stellungnahme kann selbstverständlich auch schon bestehende Untersuchungen berücksichtigen. Eine feinteilige Prüfung entfällt hierbei. Das Gutachten jedoch beinhaltet die tatsächliche Prüfung des zu überprüfenden Sachverhaltes.

Als Gutachter für Photovoltaiktechnik sind wir im Bundesverband Deutscher Sachverständiger verzeichnet. Wir verfügen über intensive Routine auf dem Gebiet der Solartechnologie. Ein von uns erarbeitetes Gutachten berücksichtigt jegliche Komponenten Ihrer PV-Anlage. Gerne unterstützen wir Sie, wenn Sie Ihre Anlage fachlich begutachten lassen möchten. Rufen Sie uns an und verabreden Sie ein unverbindliches Informationsgespräch. Wir freuen uns auf Sie.

Solartechnik - Chance für die Zukunft

Die Solartechnik benutzt die Einstrahlung der Sonne für die Stromgewinnung. Aus der Sonnenstrahlung lässt sich sowohl Wärme als auch elektrische Energie generieren. Um Energie zu erzeugen verwendet man bei der Solartechnik i.d.R. sogenannte Sonnenkollektoren.

Ein gewaltiger Vorteil der Solartechnik ist es, dass die Solarenergie kostenfrei verwendet werden kann und unbegrenzt zur Verfügung steht. Jedoch muss anfangs in die Installation einer wirtschaftlich und technisch aktuellen Solaranlage investiert werden. Auch der laufende Betrieb der Solartechnik ist nicht kostenfrei. Bedingt durch den fortlaufenden technischen Fortschritt wird Solartechnik allerdings immer effizienter. Eine Investition in Solartechnik amortisiert sich oft schon nach relativ kurzer Zeit. Zuvorderst ist die Solartechnik eine derart interessante Technik, da der Aufwand für bisherige, nicht regenerative Energieträger gleichmäßig steigen.

Solartechnik ist ein Gewinn für die Umwelt. Sie ist eine wichtige Säule um die von der Bundesregierung im Jahre 2011 beschlossene Energiewende zum Erfolg zu führen. Nicht regenerative Energieformen sind endlich, die Energie der Sonne, die sich die Solartechnik zu Nutze macht, steht hingegen schrankenlos für die Stromgewinnung bereit. Mit der Solartechnik nutzen Sie ein zeitgemäßes und zukunftsweisendes Energiegewinnungsverfahren.

Die Energie der Sonne unterliegt tages- und jahreszeitbedingten Veränderungen. Ebenso spielen der geografische Standort und die Himmelsrichtung eine Rolle. Heute ist die Solartechnik ohne Frage schon soweit, dass auch sonnenarme Gebiete kein großes Problem darstellen. Die Investition in Solartechnik lohnt sich fast immer. Ein hoch zu bewertender Aspekt in der Solartechnik liegt darum in der Speicherung der erwirtschafteten Energie.

Spricht man von Norddeutschland, so wird i.d.R. kein klar definiertes Areal beschrieben. Unter dem Begriff Norddeutschland wird regelmäßig ein Areal verstanden, das von Flensburg bis Hannover und von Bremen bis Rostock reicht. Hin und wieder gilt auch die Plattdeutsche Sprache als "Markierung" für Norddeutschland. Anders formuliert: Dort, wo Plattdeutsch gesprochen wird, ist Norddeutschland.

Ergänzende bedeutsame Hintergründe zu Norddeutschland:

Die Nähe zum Meer ist unbestritten auch ein eindeutiges Indiz für die Beschreibung von Norddeutschland. Norddeutschland ist dahingehend die Region an der Nord- und Ostsee. Geografisch zählen ganz ohne Frage die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen zu Norddeutschland.

Als fachkundiger Sachverständiger für Solarenergie sind wir in ganz Norddeutschland unterwegs. Mitunter wird gesagt, dass der Einsatz von PV-Technik in Norddeutschland keine wirtschaftlich ausreichenden Erträge abwirft. Diese Vermutung ist ganz unbestritten nicht korrekt. Zwar ist es richtig, dass in Norddeutschland die Einstrahlung der Sonne im Vergleich zu südlichen Landstrichen weniger stark ist. Moderne PV-Anlagen sind jedoch so ausgefeilt, dass auch in Norddeutschland PV-Anlagen ein sehr gutes Ergebnis erwirtschaften.

Besonders zugetan sind wir dem Bundesland Schleswig-Holstein, denn hier haben wir unseren Firmensitz. Schleswig-Holstein ist ein echtes Flächenland. Die weite Natur kennzeichnet das Land Schleswig-Holstein. Mit weniger als 180 Anwohner pro Quadratkilometer ist Schleswig-Holstein ein eher spärlich besiedeltes Areal. Alles eingerechnet leben nicht mehr als drei Mio. Menschen auf einer Gesamtfläche von 15.800 Quadratkilometern. Die bedeutendsten Städte sind Flensburg, Lübeck, Norderstedt sowie die Landeshauptstadt Kiel. Auch das Hamburger Umland hat eine hohe Einwohnerzahl. In Städten wie Ahrensburg oder Pinneberg leben eine Menge Pendler, die ihre Arbeitsstelle in Hamburg haben, als Wohnort dagegen Schleswig-Holstein den Vorzug geben.

Die herrliche Landschaft macht Schleswig-Holstein für Wochenendausflügler attraktiv. Es wundert also nicht, dass der Fremdenverkehr für das Bundesland ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist. Die schönen Ostseebäder und auch die nordfriesischen Inseln erfreuen sich bei Urlaubern und Tagesausflügler einer steigenden Beliebtheit. Seinen Gästen gewährt Schleswig-Holstein noch einen wirklichen Erholungswert.

Gerne überprüfen wir Ihre Solaranlage bezüglich ihrer technischen Eigenschaften. Falls Sie die Befürchtung haben, dass Ihre Photovoltaikanlage nicht die Ergebnisse abwirft, die der Anbieter versprochen hat, so sollten Sie eine fachgerechte Begutachtung ins Auge fassen. Wir prüfen Ihr System bis ins kleinste Detail. Selbstverständlich sind wir in Gänze unparteilich und keinem Hersteller verpflichtet. Um ein Gespräch zu verabreden rufen Sie uns bitte an oder schreiben uns eine Email. Wir freuen uns auf Sie.




Sonnenenergie

Als Sonnenenergie oder Solarenergie umschreibt man die Energie der Sonnenabstrahlung, die in Form von chemischer Energie, Wärme oder elektrischem Strom technisch verwendet werden kann.

Die die Erde erreichende Sonnenstrahlung ist, seitdem eine Messung erfolgt, ziemlich stabil. Man findet auch keine Hinweise auf erhebliche Schwankungen in der Historie. Ein bestimmter Teil der eingestrahlten Energie wird von der Atmosphäre von z.B. Eiskristallen oder flüssigen Schwebeteilchen sowie von den gasförmigen Bestandteilen reflektiert und gestreut. Ein weiterer Teil wird von der Atmosphäre absorbiert und schon dort in Wärme umgewandelt. Was übrig bleibt kommt durch die Atmosphäre hindurch und kommt bis zur Oberfläche. Hier wird er erneut teilweise reflektiert, teils absorbiert und in Wärme umgewandelt. Diese wird z.B. in der Photothermik, der Photovoltaik und der Photosynthese eingesetzt. Die anteilmäßige Aufteilung der Einstrahlung auf Absorption, Reflexion und Transmission hängt vom am jeweiligen Ort anzutreffenden Zustand der Atmosphäre ab. Dabei spielen die Luftfeuchtigkeit, die Bewölkung und die Wegeslänge, den die Sonnenstrahlen durch die Atmosphäre gehen müssen, eine oft nicht ganz unwichtige Rolle. Die auf die Erde gelangende Strahlung wird gemessen global im Tagesdurchschnitt noch ungefähr 165 Watt/qm. Diese Messung unterliegt deutlichen Schwankungen je nach Höhenlage, Breitengrad und Wetterlage. Die gesamte auf die Oberfläche der Erde auftreffende Energiemenge ist übrigens über fünftausend Mal stärker als der Energiebedarf der Menschheit auf allen Kontinenten zusammen. Am Ende wird die komplette Sonnenenergie in Form von Wärme wieder in das Weltall abgeleitet.

Nutzung der Sonnenenergie
Der deutlichste Nutzungsbereich der Energie der Sonne ist die Erwärmung der Erde, so dass nahe an der Oberfläche eine biologische Existenz in den bekannten Formen möglich ist. Die meisten auf unserem Heimatplaneten Organismen, die Menschheit eingeschlossen, sind entweder direkt in Form von Pflanenfressern oder indirekt als Fleischfresser von der Energie der Sonne abhängig. Brennstoff und Baumaterial entstammen ebenfalls aus dieser Quelle. Die Sonnenenergie ist ebenso dafür ursächlich, dass es in der Erdatmosphäre Luftdruckunterschiede existieren, die zu Wind und Wolkenbewegungen führen. Am Ende wird auch der Wasserkreislauf der Erde von der Energie der Sonne in Bewegubng gesetzt.

Parallel zu diesen natürlichen Effekten der Energie der Sonne gibt es vermehrt eine technische Nutzung insbesondere im Bereich Energieversorgung. Die Dauer der Sonneneinstrahlung, die Art des Sonnenspektrums und der Winkel, unter dem die Strahlen der Sonne auf die Erdoberfläche einfallen, sind abhängig von Uhrzeit, Breitengrad sowie Jahreszeit. Damit unterscheidet sich auch die ankommende Energie. Diese umfasst beispielsweise circa 1.000 kWh pro Quadratmeter und Jahr in Mitteleuropa und über 2.350 kWh pro Quadratmeter und Jahr in der Wüste von Nordafrika. Es gibt verschiedenste Szenarien, wie eine regenerative Energieversorgung der EU umgesetzt werden kann.

So ergaben z.B. Satelliten-Studien des Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dass mit weniger als 0,3 Prozent der existierenden Wüstengebiete in Nordafrika und im Nahen Osten durch Solarkraftwerke genug Energie und Wasser für den steigenden Bedarf der dortigen Länder aber auch für Europa erstellt werden kann.


Geld sparen mit dem Solargutachter

Viele Eigentümer von PV-Anlagen befürchten erhebliche Kosten bei einem Baugutachter. Allerdings sind diese Befürchtungen ziemlich unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist eher gut verwendetes Geld, wenn auf diese Weise teure Probleme verhindert werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein gründliches Baugutachten seiner Photovoltaik-Anlage, muss er wie die Erfahrung zeigt stets mit versteckten Schäden und unter Umständen hohen Folgekosten für die nötige Reparatur rechnen. Die tägliche Praxis macht deutlich, dass an irgendeiner Stelle immer eine Kleinigkeit Probleme macht, was dem Laien entgeht, ein Sachverständiger für Solartechnik aber als Anzeichen auf denkbare Schäden zu deuten weiß.

Ein Gutachter ist eine natürliche Person mit einer spezialisierten Sachkunde und einer ausgezeichneten fachlichen Expertise auf einem speziellen Fachbereich. Hat zum Beispiel ein Richter oder eine Behörde kein ausreichendes Sach- bzw. Fachwissen, kann der Richter oder die Behörde die Sachproblematik an einen Fachgutachter zur Bewertung übergeben.

In der Regel wird der Ausdruck Sachverständiger für Baugutachter beziehungsweise Bauberater von Gerichten bzw. Entscheidungsgremien gebraucht. Ein Sachverständiger hilft lediglich beim Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der freien Beweisanerkennung durch das Gericht. Bedingung für die Tätigkeit als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Meistens wurde diese Fachkunde erworben durch ein für das Fachgebiet adäquates Hochschulstudium sowie eine längere Berufserfahrung bzw. Weiterbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für handwerksbezogene Sachverständigentätigkeiten reicht auch der Titel als Handwerksmeister sowie ergänzend eine entsprechende Berufspraxis in Verbindung mit vielfältiger rechtlicher sowie fachlicher Weiterbildung.

Der Begriff "Fachgutachter" ist in Deutschland nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jedermann ist in der Lage sich als "Sachverständiger" zu bezeichnen, wenn er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, indem er die Bezeichnung zum Beispiel irreführend einsetzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine nötige Fachkenntnis, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht unter Beweis gestellt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Gutachter Sonnenkollektor Bargteheide, Baubegleitung Photovoltaik Reinbek, Optimierung PV-Anlage Ahrensburg, Berater Solaranlagen Ratzeburg, Sachverständiger Photovoltaikanlage Ratzeburg, Optimierung Solarkollektor Bad Oldesloe, Gutachten PV-Anlage Walddörfer, Fachgutachten Photovoltaikanlage Niedersachsen, Optimierung Photovoltaik Bargteheide, Baubegleitung Sonnenkollektor Hamburg, Wartung Solaranlagen Niedersachsen, Gutachten Solartechnik Niedersachsen, Ralf Ogniwek