Gutachter für Thermografie in Reinbek und Glinde

Baugutachter und Bauüberwachung Thermografie Solaranlagen vom Fachmann überprüfen lassen

"Gutachter Thermografie Reinbek und Glinde" ist Ihr Thema? Manchmal hilft nur noch ein Sachverständiger, wenn es um Schäden an oder Probleme mit einer Solaranlage geht. Ein professionelles Gutachten von einem erfahrenen und versierten Experten kann bei der Fehlerbehebungen sehr hilfreich sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Gutachter für Thermografie in Reinbek und Glinde Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Was ist eigentlich ein Gutachter?

Gutachter Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenEin Gutachter ist eine überparteiliche Person, die auf einem speziellen Themenfeld über ein spezielles Epertenwissen verfügt. Das fachliche Werturteil vom Gutachter ist immer dann erforderlich, wenn Beurteilungen von Nöten sind, die aufgrund mangelndem Fachwissens auf Seiten des Verantwortlichen nicht ohne Weiteres getroffen werden können. Ein Gutachter wird beispielsweise von einem Gericht, einer Behörde oder einer sonstigen Entscheidungsinstanz in Anspruch genommen. Auch Privatpersonen greifen in einigen Fällen auf die Erfahrung vom Gutachter zurück. Die Meinung vom Gutachter vereinfacht den Entscheidungsprozess. Von hautsächlicher Wichtigkeit ist in jedem Falle die bedingungslose Selbstbestimmtheit vom Gutachter.

Das Idiom "Gutachter" ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Fehlerbehaftete Gutachten sind demgemäß auf bestimmten Themenfeldern bisweilen nicht auszuschließen. Um anhaltend auf auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt es sich, ein spezielles Augenmerk auf die berufliche Qualifikation vom Gutachter zu legen.

Wir verfügen über intensive Erfahrungen auf dem Gebiet der PV-Technik und bieten Ihnen fachliche Beratung zu allen Fragestellungen rund um die Photovoltai-Technik. Wenn Ihre PV-Anlage keine ausreichenden Ergebnisse erwirtschaftet, stehen wir Ihnen als Gutachter zur Verfügung. Gerne prüfen wir Ihre Solaranlage fachgerecht und in allen Belangen. Unsere fachliche Expertise wird unterstrichen durch die assoziierte Mitgliedschaft als geprüfter Gutachter im Bundesverband Deutscher Sachverständiger (BDSF e.V.).

Aufgabe vom Gutachter ist es, bei Unsicherheiten oder Konflikten für eine unparteiische Entscheidungsgrundlage zu sorgen. Der Gutachter betrachtet immer aufgrund seiner sachlichen und fachlichen Qualifikation. Persönliche Neigungen sowie auch Ansichten von Dritten dürfen vom Gutachter nicht berücksichtigt werden. Die fachliche Unvoreingenommenheit ist oberste Handlungsmaxime vom Gutachter.

Thermografie

Durch die Thermografie wird für das menschliche Auge nicht sichtbare Wärmestrahlung erkennbar. Um den Wärmehaushalt anschaulich abzubilden, benutzt die Thermografie mittleres Infrarot. Temperaturverteilungen in einem Wohn- oder Geschäftshaus werden durch die Thermografie erkennbar und grafisch dargestellt. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia definiert den Ausdruck Thermografie dann auch als "...bildgebendes Verfahren zur Anzeige der Oberflächentemperatur von Objekten". Temperaturen werden bei der Thermografie durch unterschiedliche Farben dargestellt.

Die Thermografie verwendet spezifische Wärmebildkameras. Mit Hilfe eines bestimmten Bildgebungsverfahren wird die nicht sichtbare Infrarotstrahlung in elektrische Impulse umgeformt. Diese Signale zeichnen sich als Erstes in unterschiedlich starken Graustufen ab. Da jedoch das Auge Farben besser als Helligkeitsstufen sieht, "übersetzt" die bei der Thermografie eingesetzte Kamera die Strahlung in sogenannte Falschfarben. Die unterschiedlichen Farben zeigen in der Thermografie dann die Wärmeverteilung innerhalb eines Gebildes an.

Entwickelt wurde die Thermografie ursprünglich für militärische Zwecke. Erfreulicherweise wird die bemerkenswerte Technik in unserer Zeit jedoch zum größten Teil im zivilen Bereich genutzt. Ein charakteristisches Anwendungsfeld der Thermografie findet sich im Bauhandwerk. Durch Thermografie wird beispielsweise die Wärmedämmung von Gebäudekomplexen geprüft. Es zeigt sich mittels der Thermografie, inwieweit ein Haus ausreichend gedämmt ist oder wo es wertvolle Wärme nach draußen abgibt. HeuteHeutzutage kann im Bereich der Gebäudediagnostik auf Thermografie nicht verzichtet werden. Auch bei der PV-Technologie wird Thermografie eingesetzt. Das Verfahren hilft bei der Prüfung, ob die Energiezufuhr optimal funktioniert und die gewonnene Wärme ohne Verlust genutzt wird.

Ihr Partner für Solartechnik in Glinde, Barbüttel, Aumühle und Reinbek. Wir empfehlen uns als Ihr versierter Sachverständiger rund um das Thema Photovoltaik. Mit Unternehmenssitz im Kreis Stormarn gehören auch die Orte Städte Reinbek, Aumühle, Glinde und Barbüttel zu unserem Einzugsbereich.

Ergänzende spezielle Details zu Glinde, Reinbek, Aumühle und Barbüttel

: Die Schleswig-Holsteinische Kleinstadt Reinbek liegt im Kreis Stormarn. Zum Landkreis Herzogtum-Lauenburg gehört hingegen das nahe gelegene Aumühle. Momentan zählt Reinbek knapp 26.000 Bewohner. In Aumühle wohnen rund 3.000 Bürger. Die Stadt Reinbek umfasst ein Grundfläche von über 31 Quadratkilometer. Reinbek und Aumühle sind Bestandteil der Metropolregion Hamburg. Beide Gemeinden liegen circa 20 km östlich der Hansestadt.

Reinbek gehört über die S21 zum Hamburger Verkehrsverbund. Aumühle ist der Endbahnhof der S-Bahn. Der geringe Fahrweg von gerade einmal 25 Minuten machen Reinbek und auch Aumühle vor allem attraktiv für Pendler nach Hamburg. Wer also seinen Arbeitgeber in Großstadt Hamburg hat, genießt mit dem Wohnort Reinbek oder Aumühle eine optimale Kombination: Die rege Betriebsamkeit der Metropole findet in den beschaulichen Wohnumgebungen von Reinbek oder Aumühle seinen reizvollen Kontrast. Wer das Auto bevorzugt, findet in Reinbek und in Aumühle ebenfalls gute Bedingungen: Die Bundesautobahnen A1 und A24 sowie die Bundesstraße B5 liegen nur unweit von Reinbek und Aumühle.

Dritte im Bunde ist die Stadt Glinde. Sie liegt gut 20 Kilometer südöstlich vom Hamburger Stadtkern entfernt und zählt wie Reinbek zum Kreis Stormarn. Insgesamt acht Buslinien gehören zum Verkehrsnetz von Glinde in Richtung Hamburg und die angrenzenden Regionen. Ferner besteht eine direkte Verbindung mit der Fernbahn nach Hamburg. Über dessen Hauptbahnbahnhof erhält man Anschluss an das gesamte Verkehrsnetz der Metropolregion Hamburg. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit, den Metrobus zu nutzen, mit dem man von Glinde nach Hamburg gut eine Dreiviertelstunde benötigt. Auch für die Benutzung eines Kfz stehen attraktive, überregionale Verkehrsanbindungen zur Verfügung.

Aufgrund seiner umfänglichen Infrastruktur hat sich auch Glinde immer mehr zu einem hervorragenden Wohn- und Lebensmittelpunkt entwickelt, obwohl circa die Hälfte des Stadtgebietes von Glinde aus Park- oder Wasserflächen besteht oder landwirtschaftlich genutzt wird. Rund 33% der Gesamtfläche stehen jedoch in Glinde für den Wohnungsbau und für die Bebauung mit gewerblicher Nutzung zur Verfügung. Die Immobilienstruktur von Reinbek, Aumühle und Glinde besteht vor allem aus sehr vielen Einfamilen- und Doppelhäusern, die ihren Bewohnern einen hohen Lebensstandard bieten. Reinbek, Glinde und Aumühle zeichnen sich neben der guten Lebensqualität auch durch ihre große Wirtschaftsleistung aus.

Seit Gründung ist das Gutachterbüro Ogniwek in der Gemeinde Jersbek/Timmerhorn im Landkreis Stormarn beheimatet. Als lokaler Gutachter durften wir auch in den Gemeinden Reinbek, Aumühle, Glinde und Barbüttel schon etlichen Hauseigentümern zu einer sinnvollen Energieversorgung verhelfen. Den Gemeinden Glinde, Barbüttel, Aumühle und Reinbek liegen erneuerbare Energien ihrer Liegenschaften sehr stark am Herzen. Die Verwaltung von Barsbüttel hat aus diesem Grunde sogar eigene Projekte angestossen, um die Heizungskosten zu reduzieren und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.




Sonnenenergie

Als Sonnenenergie oder Solarenergie meint man die Energie der Sonnenabstrahlung, die in Form von Wärme, elektrischem Strom oder chemischer Energie technisch genutzt werden kann.

Die die Erde erreichende Sonnenstrahlung ist, seitdem eine Messung vorgenommen wird, annähernd konstant. Man findet auch keine Zeichen auf deutliche Schwankungen in vorigen Jahrhunderten. Ein geringer Anteil der eingestrahlten Energie wird von der Erdatmosphäre von z.B. Staub oder flüssigen Schwebeteilchen sowie von den gasförmigen Bestandteilen gestreut und reflektiert. Ein anderer Teil wird von der Atmosphäre absorbiert beziehungsweise schon an dieser Stelle in Wärme umgewandelt. Der Rest kommt durch die Atmosphäre hindurch und erreicht die Oberfläche der Erde. Dort wird der Sonnenstrahl wiederum teils reflektiert, teilweise wird er absorbiert und in Wärme transformiert. Diese wird z.B. in der Photothermik, der Photovoltaik und der Photosynthese nutzbar gemacht. Die anteilmäßige Verteilung der Sonneneinstrahlung auf Absorption, Reflexion und Transmission hängt vom am jeweiligen Ort anzutreffenden Zustand der Atmosphäre ab. Streng genommen spielen die Luftfeuchtigkeit, die Bewölkung und die Strecke, den die Sonnenstrahlen durch die Atmosphäre gehen müssen, eine oft nicht ganz unwichtige Rolle. Die auf die Oberfläche einfallende Strahlung liegt bei global im durchschnittlich (bezogen auf 24 Stunden) noch gut 165 Watt/m². Diese Messung unterliegt heftigen Schwankungen je nach Witterung, Höhenlage und Breitengrad. Die gesamte auf die Oberfläche der Erde auftreffende Energiemenge ist übrigens über fünftausend Mal gewaltiger als der Energiebedarf der Menschen in allen Ländern zusammen. Schließlich wird die komplette Sonnenenergie in Form von Wärmestrahlung wieder in den Weltraum abgestrahlt.

Nutzung der Sonnenenergie
Der deutlichste Nutzungsbereich der Energie der Sonne ist die Erwärmung der Erde, so dass nahe an der Oberfläche eine biologische Existenz in den bekannten Formen leben kann. Die meisten auf diesem Planeten Lebensformen, einschließlich der Menschenheit, sind entweder direkt in Form von Pflanenfressern oder indirekt in Form von Fleischfressern von der Sonnenenergie abhängig. Brennstoff und Baumaterial entstammen ebenfalls aus dieser Quelle. Die Energie der Sonne ist weiterhin dafür verantwortlich, dass es in der Erdatmosphäre Luftdruckunterschiede gibt, die zu Wind und Wolkenbewegungen führen. Schließlich wird auch der Wasserkreislauf auf unserem Planeten von der Energie der Sonne erst ermöglicht.

Neben diesen Natureffekten der Sonnenenergie gibt es außerdem eine technische Nutzung besonders im Bereich der Energiegewinnung. Die Dauer der Sonneneinstrahlung, die Art des Sonnenspektrums und der Winkel, unter dem die Strahlen der Sonne auf die Oberfläche einfallen, sind abhängig von Jahreszeit, Breitengrad und Uhrzeit. Damit variiert auch die eingestrahlte Energie. Diese umfasst beispielsweise ungefähr 1.000 kWh pro qkm und Jahr in Mitteleuropa und circa 2.350 kWh pro qkm und Jahr in der größten Wüste dieses Planeten. Es gibt einige Gedankenspiele, wie eine regenerative Energieversorgung der EU umgesetzt werden kann.

So ergaben z.B. Forschungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dass mit nur 0,3 Prozent der verfügbaren Wüstenregionen in Nordafrika und im Nahen Osten durch Thermische Solarkraftwerke genug Wasser und Energie für den steigenden Bedarf der dortigen Länder sowie zusätzlich für Europa erstellt werden kann.


Vorzüge von einem Gutachter

Viele Inhaber von PV-Anlagen befürchten erhebliche Beratungskosten für einen Baugutachter. Allerdings sind diese Befürchtungen komplett unbegründet. Ein Baugutachten ist nämlich gut verwendetes Kapital, wenn auf diese Weise teure Fehlurteile umgangen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein sorgfältiges Baugutachten seiner Solaranlage, muss er wie die Erfahrung zeigt oftmals mit versteckten Schäden und mitunter erheblichenen Folgekosten für die nötige Sanierung rechnen. Die Praxis zeigt, dass an irgendeiner Stelle immer etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Sachverständiger für Solartechnik aber als Warnzeichen auf denkbare Schäden zu deuten in der Lage ist.

Ein Gutachter ist ein Fachmann mit einer außergewönlichen Sachkenntnis und einer ausgezeichneten fachlichen Erfahrung auf einem speziellen Fachgebiet. Hat z.B. ein Richter oder eine Behörde kein genügendes Fach- oder Sachwissen, kann das Gericht oder die Behörde diese Sachproblematik an einen Gutachter zur Bewertung übergeben.

Für gewöhnlich wird der Begriff Sachverständiger für Baugutachter beziehungsweise Bauberater von Gerichten beziehungsweise Entscheidungsgremien gebraucht. Ein Sachverständiger hilft lediglich beim Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der unabhängigen Beweisanerkennung durch das Gericht. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Für gewöhnlich wurde diese Sachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet taugiches Hochschulstudium sowie eine längere Berufserfahrung bzw. Zusatzqualifizierung auf dem entsprechenden Gebiet. Für Sachverständige im Handwerksbereich reicht auch der Titel als Handwerksmeister sowie außerdem eine entsprechende Berufserfahrung in Verbindung mit umfangreicher rechtlicher sowie fachlicher Fortbildung.

Die Bezeichnung "Fachgutachter" ist in der Bundesrepublik nicht gesetzlich geschützt. Jedermann ist in der Lage sich "Sachverständiger" nennen, wenn er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, indem er diesen Ausdruck zum Beispiel irreführend nutzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine nötige Fachkenntnis, sowie eine mehrjährige fachbezogene Berufspraxis nicht unter Beweis gestellt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Optimierung Solaranlage Hamburg, Sachverständiger Solaranlage Ratzeburg, Berater Solaranlagen Ahrensburg, Gutachter Thermografie Ratzeburg, Gutachter Solarkollektor Norddeutschland, Optimierung PV-Anlage Ahrensburg, Wartung Photovoltaikanlage Ahrensburg, Wartung Photovoltaikanlage Bargteheide, Gutachten Solaranlage Reinbek, Baubegleitung Solartechnik Ratzeburg, Hilfe Solaranlagen Reinbek, Baubegleitung Photovoltaikanlage , Ralf Ogniwek