Hilfe im Bereich Sonnenkollektor

Baugutachter und Bauüberwachung Sonnenkollektor Sachverständigen-Gutachten schaffen Klarheit

"Hilfe Sonnenkollektor " ist Ihr Thema? Kommt es mit einem Handwerker oder Solarmodul-Lieferanten zum einem Disput bezüglich Mängelbeseitigung, Nachbesserung oder Gewährleistungspflichten kann ein Sachverständigen-Gutachten ein hilfreiche Instrument, aber auch ein Forderung des Gerichts sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Hilfe im Bereich Sonnenkollektor Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Fachliche Hilfe und Fehlersuche im Bereich Solartechnik

Hilfe durch Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenSie sind mit dem Ergebnis Ihres Photovoltaik-Systems nicht zufrieden und brauchen Hilfe bei der technischen und ökonomischen Beurteilung der Anlage? Ausgezeichnet, denn dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Als regionaler Gutachter überprüfen wir Ihre Photovoltaikanlage auf Herz und Nieren. Unsere fachliche Befähigung wird Ihnen eine große Hilfe dabei sein, die besten Entscheidungen zu treffen, wie Sie Ihre Solaranlage weiter optimieren können um die Ertragswerte des Systems erheblich zu verbessern.

Thema Fehlersuche
Die Photovoltaikanlage an Ihrem Wohn- oder Geschäftshaus ist in der Zwischenzeit ein kleines bißchen veraltet und erwirtschaftet nicht mehr notwendige Ergebnis? Kein Problem. Wir gehen für Sie auf Fehlersuche. Nicht immer muss man die Module einer Photovoltaikanlage komplett austauschen, ab und zu reicht auch eine zielgerichtete Reparatur. Eine Fehlersuche durch einen PV-Spezialisten führt rasch zu einem Ergebnis. Die Einspeiseerträge von Photovoltaikanlagen müssen hohen Ansprüchen gerecht werden. Um ein dauerhaft gutes gutes Ergebnis zu erzielen, ist eine turnusmäßige Wartung ratsam. Bei Unregelmäßigkeiten oder Störungen, ist es Sache des Experten, auf Fehlersuche zu gehen.

Die Beweggründe, die eine Fehlersuche notwendig machen, sind vielgestaltiger Natur: Bisweilen möchte man den Hersteller einer Anlage über ein nicht erreichtes Ergebnis informieren, um mögliche Ersatzansprüche geltend zu machen, ab und zu ist man aber auch einfach nicht mehr mit dem erwirtschafteten Energieertrag einverstanden. Gewährleistungsforderungen oder eine raschere Amortisation der Solaranlage, können also Gründe sein, die eine fachlich korrekte Fehlersuche erforderlich machen.

Als Sachverständiger für die Photovoltaiktechnik ist es unsere erste Aufgabe, Ihnen zu einer wirtschaftlich ideal funktionierenden Anlage zu verhelfen. Unsere Hilfe bedeutet bei einem technisch anspruchsvollen Verfahren wie der PV-Technologie oft einen erstaunlichen wirtschaftlichen Zugewinn. Wenn die Solaranlage einwandfrei funktioniert und ein gutes Ergebnis herausholt, drückt sich dies direkt in der Wärmegewinnung und der Ihnen zur Verfügung stehenden Energie aus. Eine Photovoltaikanlage ist ebenso eine wunderbare Hilfe und Erweiterung zu anderen Formen der Energiegewinnung. Mit Photovoltaik wird der Anteil weiterer Energiezufuhren minimiert. Verbessert man die Solarenergieeinspeisung, spart man an anderen, häufig kostenintensiven Energien.

Wenn Sie also Hilfe brauchen, warten Sie nicht und rufen Sie uns an. Während eines unverbindlichen Informationsgesprächs klären wir sämtliche notwendigen Einzelheiten. Unser Fachgutachten wird Ihnen von großer Hilfe beispielsweise bei der Klärung der Fragestellung sein, wie Sie den Energieverbrauch Ihres Geschäfts- oder Wohnhauses erkennbar optimieren können.

Auf immer mehr Dächern zu sehen: Der Sonnenkollektor

Der Sonnenkollektor ist schon fast zu einem normalen Anblick in unseren Städten geworden. Landauf, landab entdeckt man den Sonnenkollektor installiert auf Freiflächen und Dächern. Aber was genau ist die Definition von einem Sonnenkollektor? Grundsätzlich versteht man unter einem Sonnenkollektor ein technisches Gerät, welche dazu entwickelt wurde, die Sonnenstrahlen "einzufangen" und in verwendbare Energie zu wandeln. Die Energie, die der Sonnenkollektor liefert, wird meist für die Stromversorgung oder zur Wärmegewinnung eingesetzt.

Der bekannte thermische Sonnenkollektor wird dafür verwendet, Wärme zu erzeugen. Einen Sonnenkollektor, der der Erschaffung von elektrischer Energie dient, entdeckt man in der Photovoltaik-Anlage. Ein Sonnenkollektor mit solcher Verwendung wird zumeist auch als Solarmodul tituliert.

Der Sonnenkollektor besteht zunächst aus einer schwarzen Fläche und darin eingearbeiteten Absorbern. Diese erhitzen sich durch die Sonneneinstrahlung. Die gewonnene Wärme wird so dann in einen Speicher geleitet, von wo aus sie für den Energiehaushalt benutzt werden kann.

Als erfahrener Gutachter für Photovoltaiktechnik prüfen wir den Sonnenkollektor von Grund auf. Haben Sie den Verdacht, das Endergebnis, welches ein Sonnenkollektor erwirtschaftet, gleicht nicht den Produzentenangaben, so raten wir Ihnen, mit uns Kontakt aufzunehmen. Unsere Expertise gibt Ihnen Gewissheit. Möglicherweise unterstützt Sie unser Gutachten, Garantieansprüche beim Fabrikanten geltend zu machen. Gerne erörtern wir sämtliche Detailfragen während eines unverbindlichen Beratungsgesprächs. Zur Vereinbarung eines Termins rufen Sie uns bitte an oder übermitteln Sie uns eine Email. Es ist ein Freude für uns, Ihnen behilflich sein zu können.

Fast immer wird der Sonnenkollektor für die Energieerzeugung und für Warmwasser aufgestellt. Der Sonnenkollektor findet sowohl im privaten wie auch im gewerblichen Bereich Anwendung. In der Mehrzahl der Fälle wird der Sonnenkollektor auf der südlicheren Seite des Daches eingesetzt. Die technische Innovationskraft hat es mit sich gebracht, dass mittlerweile auch in sonnenarmen Standorten eine wirtschaftliche Verwendung der PV-Technologie machbar ist. Als umweltgerechte Technologie ist die Sonnenenergie ein nicht wegzudenkender Baustein der von der Politik geplanten Energiewende.



Sonnenenergie

Als Sonnenenergie oder Solarenergie umschreibt man die Energie der Sonnenabstrahlung, die in Form von chemischer Energie, Wärme oder elektrischem Strom technisch verwendet werden kann.

Die die Erde erreichende Sonnenstrahlung ist, seitdem eine Messung erfolgt, ziemlich stabil. Man findet auch keine Hinweise auf erhebliche Schwankungen in der Historie. Ein bestimmter Teil der eingestrahlten Energie wird von der Atmosphäre von z.B. Eiskristallen oder flüssigen Schwebeteilchen sowie von den gasförmigen Bestandteilen reflektiert und gestreut. Ein weiterer Teil wird von der Atmosphäre absorbiert und schon dort in Wärme umgewandelt. Was übrig bleibt kommt durch die Atmosphäre hindurch und kommt bis zur Oberfläche. Hier wird er erneut teilweise reflektiert, teils absorbiert und in Wärme umgewandelt. Diese wird z.B. in der Photothermik, der Photovoltaik und der Photosynthese eingesetzt. Die anteilmäßige Aufteilung der Einstrahlung auf Absorption, Reflexion und Transmission hängt vom am jeweiligen Ort anzutreffenden Zustand der Atmosphäre ab. Dabei spielen die Luftfeuchtigkeit, die Bewölkung und die Wegeslänge, den die Sonnenstrahlen durch die Atmosphäre gehen müssen, eine oft nicht ganz unwichtige Rolle. Die auf die Erde gelangende Strahlung wird gemessen global im Tagesdurchschnitt noch ungefähr 165 Watt/qm. Diese Messung unterliegt deutlichen Schwankungen je nach Höhenlage, Breitengrad und Wetterlage. Die gesamte auf die Oberfläche der Erde auftreffende Energiemenge ist übrigens über fünftausend Mal stärker als der Energiebedarf der Menschheit auf allen Kontinenten zusammen. Am Ende wird die komplette Sonnenenergie in Form von Wärme wieder in das Weltall abgeleitet.

Nutzung der Sonnenenergie
Der deutlichste Nutzungsbereich der Energie der Sonne ist die Erwärmung der Erde, so dass nahe an der Oberfläche eine biologische Existenz in den bekannten Formen möglich ist. Die meisten auf unserem Heimatplaneten Organismen, die Menschheit eingeschlossen, sind entweder direkt in Form von Pflanenfressern oder indirekt als Fleischfresser von der Energie der Sonne abhängig. Brennstoff und Baumaterial entstammen ebenfalls aus dieser Quelle. Die Sonnenenergie ist ebenso dafür ursächlich, dass es in der Erdatmosphäre Luftdruckunterschiede existieren, die zu Wind und Wolkenbewegungen führen. Am Ende wird auch der Wasserkreislauf der Erde von der Energie der Sonne in Bewegubng gesetzt.

Parallel zu diesen natürlichen Effekten der Energie der Sonne gibt es vermehrt eine technische Nutzung insbesondere im Bereich Energieversorgung. Die Dauer der Sonneneinstrahlung, die Art des Sonnenspektrums und der Winkel, unter dem die Strahlen der Sonne auf die Erdoberfläche einfallen, sind abhängig von Uhrzeit, Breitengrad sowie Jahreszeit. Damit unterscheidet sich auch die ankommende Energie. Diese umfasst beispielsweise circa 1.000 kWh pro Quadratmeter und Jahr in Mitteleuropa und über 2.350 kWh pro Quadratmeter und Jahr in der Wüste von Nordafrika. Es gibt verschiedenste Szenarien, wie eine regenerative Energieversorgung der EU umgesetzt werden kann.

So ergaben z.B. Satelliten-Studien des Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dass mit weniger als 0,3 Prozent der existierenden Wüstengebiete in Nordafrika und im Nahen Osten durch Solarkraftwerke genug Energie und Wasser für den steigenden Bedarf der dortigen Länder aber auch für Europa erstellt werden kann.


Vorteile von einem Baugutachter

Sehr viele Eigentümer von PV-Anlagen befürchten enorme Kosten bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Angst ziemlich unbegründet. Ein Baugutachten ist nämlich gut investiertes Geld, wenn auf diese Weise teure Fehlurteile umgangen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein qualitativ hochwertiges Baugutachten seiner Solar-Anlage, muss er wie die Praxis zeigt stets mit versteckten Schäden und u.U. heftigen Folgekosten für die notwendige Sanierung rechnen. Die Erfahrung macht deutlich, dass an irgendeiner Stelle immer etwas kritisch verbaut wurde, was dem selbst dem geübten Handwerker entgeht, ein Gutachter für Solartechnik aber als Anzeichen auf zukünftige Schäden zu deuten in der Lage ist.

Ein Gutachter ist ein Fachmann mit einer außergewönlichen Fachkenntnis und einer überdurchschnittlichen fachlichen Erfahrung auf einem gewissen Gebiet. Hat zum Beispiel ein Gericht oder eine Behörde kein ausreichendes Fach- oder Sachwissen, kann der Richter oder die Behörde diese Sachfrage an einen Sachverständigen zur Bewertung delegieren.

Im Speziellen wird der Begriff Sachverständiger für Baugutachter oder Berater von Gerichten oder Entscheidungsgremien benutzt. Ein Sachverständiger hilft lediglich beim Entscheidungsprozess. Ein Gutachten unterliegt der freien Anerkennung durch das Gericht. Bedingung für die Tätigkeit als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Sehr oft wurde diese Sachkunde erworben durch ein für das Fachgebiet taugiches Studium sowie eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. Weiterbildung auf dem jeweiligen Gebiet. Für Sachverständige im Bereich Handwerk reicht auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine fachspezifische Berufserfahrung in Kombination mit vielschichtiger fachlicher und rechtlicher Weiterbildung.

Die Bezeichnung "Fachgutachter" ist in Deutschland nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jeder kann sich "Sachverständiger" nennen, sofern er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, indem er diesen Titel z.B. irreführend verwendet. Das ist dann anzunehmen, wenn eine erforderliche Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht nachgewiesen werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Beratung Solarkollektor Norddeutschland, Optimierung Solaranlage Walddörfer, Baubegleitung Solaranlagen Norderstedt, Sachverständiger Solar Hamburg, Berater PV-Anlage Bad Oldesloe, Gutachter Solaranlagen Walddörfer, Wartung Solaranlage Bad Oldesloe, Sachverständiger Solaranlage Niedersachsen, Beratung Solaranlage Trittau, Gutachten Sonnenkollektor Bad Oldesloe, Berater Thermografie Lübeck, Baubegleitung Solartechnik Norddeutschland, Ralf Ogniwek