Sachverständiger für Solar in Reinbek und Glinde

Baugutachter und Bauüberwachung Solar Sachverständigen-Gutachten schaffen Klarheit

"Sachverständiger Solar Reinbek und Glinde" ist Ihr Thema? Kommt es mit einem Handwerker oder Solarmodul-Lieferanten zum einem Disput bezüglich Mängelbeseitigung, Nachbesserung oder Gewährleistungspflichten kann ein Sachverständigen-Gutachten ein hilfreiche Instrument, aber auch ein Forderung des Gerichts sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Sachverständiger für Solar in Reinbek und Glinde Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Wir sind Ihr qualifizierter Sachverständiger

Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenEin Sachverständiger ist eine natürliche Person, der auf einem komplexen Themenfeld über nachweisliches Spezialwissen und vielgestaltige Erfahrungen verfügt. Der Sachverständige wird im Normalfall zur Beurteilung eines Sachverhalts angefragt, wenn die Entscheider nicht selbst über das notwendige Fachwissen verfügen. Bedeutende Verfahrens- oder Sachfragen beurteilt dann ein Sachverständiger. Die Expertise, das ein Sachverständiger ausarbeitet, dient als nachfolgende Entscheidungsgrundlage.

Ein Sachverständiger wird nicht selten auch als Gutachter benannt. Eine genaue begriffliche Festlegung existiert nicht. Die Begriffe Sachverständiger und Gutachter sind folglich als Synonyme zu sehen. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass der Begriff Sachverständiger wiederholt in juristischen Zusammenhängen genutzt wird. Der Begriff des Gutachters hingegen wird überwiegend für Privatpersonen genutzt. Sowohl Sachverständiger als auch Gutachter verfolgen die gleichen Aufgaben. Nur die Benennung ist eine andere.

Ein Sachverständiger unterstützt mit seiner fachlichen Betrachtung die Entscheidung. Die Expertise, das ein Sachverständiger erarbeitet, ist trotz allem unverbindlich. Es unterstützt gleichwohl beständig die Urteilsfindung.

Von entscheidener Relevanz ist, dass ein Sachverständiger ohne Einschränkungabsolut frei in der Bewertung eines Sachverhaltes ist. Die Expertise, die ein Sachverständiger erarbeitet, bekommt ihre Glaubwürdigkeit insbesondere aus der Unabhängigkeit des Erstellers. Die fachliche Kompetenz ist hierbei natürlich Bedingung.

Der Begriff Sachverständiger ist keine gesetzlich geschützte Bezeichnung. Wenn ein Sachverständiger gesucht wird, sollte man also auf die berufliche Expertise und auf etwaige verbriefte Qualifikationen achten.

Wir sind Sachverständiger für die Solartechnik und verfügen über langjährige Berufserfahrung. Unsere assoziierte Mitgliedschaft als geprüfter Gutachter im Bundesverband Deutscher Sachverständiger (BDSF e.V.) zeichnet uns aus. Gerne begutachten wir auch Ihre Solaranlage. Rufen Sie uns am besten noch heute an und vereinbaren Sie ein unverbindliches Informationsgespräch. Wir sind für Sie da.

Solar - Nutzung der Sonnenenergie

Redet man von Solar, so ist meistens die Solartechnik gemeint. Der Begriff Solar leitet sich ab vom lateinischen Begriff Sol. Sol bezeichnet die Sonne, meint allerdings auch den römischen Sonnengott. Hört man in heutiger Zeit den Begriff Solar, so denkt man wohl erst einmal an technologische Methoden, die dazu geeignet sind, die Sonnenkraft für die Stromerzeugung zu nutzen.

Rund um das Thema Solar hat sich in den vergangenen Dekaden ein ganzer Industriezweig entwickelt. Viele Hersteller, Zulieferer und Dienstleister treibt das Themenfeld Solar um. Als Teil der oft genannten Energiewende ist Solar seit einiger Zeit wieder in aller Munde. Die Sonnenenergie ist eine extrem umweltverträgliche Energieart. Sie gehört zu den sogenannten regenerativen Energieformen.

Als neutraler Solargutachter überprüfen wir Ihre PV-Anlage hinsichtlich ihrer Leistungskraft. Eine intensive Berufserfahrung macht unsere Schadensgutachten zu einer redlichen Größe. Rund um das Thema Solar sind wir Ihr Partner zwischen Hamburg und Lübeck. Aber auch in Niedersachsen ist unser Unternehmen engagiert. Unser Sitz ist sich unmittelbar vor den Toren Hamburgs im schleswig-holsteinischen Jersbek/Timmerhorn - ein hervorragender Standort für den kompletten norddeutschen Raum.

Solar ist jedoch nicht gleich Solar. Thermische Solaranlagen nutzen Sonnenkraft für die Gewinnung von Wärme, andere Systeme wiederum wandeln die die Energie der Sonne in elektrische Energie. Solarenergie ist die saubere Alternative zur fossilen Energiegewinnung. Öl, Gas und Kohle sind endliche Energiereserven, Sonnenkraft hingegen steht grenzenlos zur Verfügung. Auch stellt die Sonnenkraft eine ökologische Antwort auf die Verwendung der Atomkraft dar.

Wir stehen für Solartechnik in Reinbek, Aumühle, Glinde und Barbüttel. Wir empfehlen uns als Ihr qualifizierter Gutachter rund um das Thema Photovoltaik. Mit Betriebssitz im Kreis Stormarn gehören auch die Gemeinden Städte Glinde, Barbüttel, Aumühle und Reinbek zu unserem Einzugsgebiet.

Einige besondere Fakten zu Glinde, Reinbek, Aumühle und Barbüttel

: Die kleine Schleswig-Holsteinische Stadt Reinbek liegt im Kreis Stormarn. Zum Landkreis Herzogtum-Lauenburg zählt hingegen das nahe gelegene Aumühle. Zurzeit zählt Reinbek ca. 26.000 Menschen. In Aumühle wohnen ungefähr 3.000 Menschen. Die Gemeinde Reinbek hat ein Ausdehnungsgebiet von in etwa 31 qkm. Reinbek und Aumühle zählen zur Metropolregion Hamburg. Beide Gemeinden liegen ungefähr 20 km östlich der norddeutschen Großstadt Hamburg.

Die Stadt Reinbek gehört über die S21 zum Hamburger Verkehrsverbund. Aumühle ist der Endbahnhof der S-Bahn. Der geringe Fahrweg von gerade einmal 25 Minuten machen Reinbek und auch Aumühle vor allem reizvoll für Arbeitnehmer, die in die Hamburger Innenstadt pendeln müssen. Wer also seinen Arbeitgeber in Großstadt Hamburg hat, genießt mit dem Wohnort Reinbek oder Aumühle das Beste aus zwei Welten: Die rege Betriebsamkeit der Großstadt findet in den behutsamen Wohnumgebungen von Reinbek oder Aumühle seinen Gegenpol. Wer auf den Individualverkehr setzt, findet in Reinbek und in Aumühle gute Bedingungen: Die Autobahnen A24 und A1 sowie die Bundesstraße B5 liegen in unmittelbarer Nähe von Reinbek und Aumühle.

Dritte im Bunde ist die Stadt Glinde. Sie liegt in etwa 20 Kilometer am östlichen Rand von Hamburg und gehört wie Reinbek zum Kreis Stormarn. Insgesamt acht Buslinien gehören zum Personennahverkehr von Glinde in Richtung Hamburg und die angrenzenden Regionen. Ferner besteht eine direkte Anbindung mit der Fernbahn nach Hamburg. Über den Hamburger Hauptbahnbahnhof bekommt man eine Verbindung an das komplette Hamburger Verkehrsnetz. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit, den Metrobus zu nutzen, mit dem man von Glinde nach Hamburg in etwa 40 Minuten benötigt. Auch für die Benutzung eines Kfz stehen zahlreiche, überregionale Verkehrsverbindungen zur Verfügung.

Aufgrund seiner ausgezeichneten Infrastruktur hat sich auch Glinde immer mehr zu einem hervorragenden Wohn- und Lebensmittelpunkt entwickelt, obwohl inzwischen weit über die Hälfte der Stadtfläche von Glinde landwirtschaftlich genutzt wird oder aus Park- oder Wasserflächen besteht. Rund 33% der Gesamtfläche stehen jedoch in Glinde für die Schaffung von Wohnraum zur Verfügung. Das Gemeindebild von Reinbek, Aumühle und Glinde besteht überwiegend aus zahlreichen freistehenden Ein- und Mehrfamilienhäusern, welche ihren Bewohnern einen sehr hohen Lebenskomfort gewährleisten. Reinbek, Glinde und Aumühle zeichnen sich neben der guten Lebensqualität zusätzlich durch ihre große Wirtschaftsleistung aus.

Seit Gründung ist das Sachverständigenbüro von Ralf Ogniwek in der Gemeinde Jersbek/Timmerhorn im Kreis Stormarn sesshaft. Als lokaler Gutachter durften wir auch in den Gemeinden Reinbek, Aumühle, Glinde und Barbüttel schon zahlreichen Immobilienbesitzern zu einer optimalen Energieversorgung verhelfen. Den Gemeinden Glinde, Reinbek, Aumühle und Barbüttel liegen erneuerbare Energien ihrer Gebäude besonders am Herzen. Die Verwaltung von Barsbüttel hat aus diesem Grunde sogar spezielle Projekte angestossen, um die Energiekosten zu reduzieren und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.




Solarstrom

Solarstrom ist umgangssprachlich aus Sonnenenergie umgewandelte elektrische Energie. Solarstrom rechnet man zu den erneuerbaren Energien, da sie auf dem Planeten Erde tagsüber immer zur Verfügung steht und die Sonne, nach menschlichen Einschätzungen, eine im Grunde endlose Energiequelle ist. Die Sonne wird vermutlich noch eine Brenndauer von etwa 5 Mrd. Jahren haben und somit noch sehr lange Quelle für Solarenergie sein. Solarstrom wird überwiegend in Landanlagen und im Weltraum genutzt, aber auch auf Handelsschiffen wird in der Zwischenzeit Solarenergie genutzt.

Solarstrom wird in der Bundesrepublik überwiegend nur mit PV-Anlagen produziert. Im Jahre 2007 wurden in Deutschland Solarenergiesysteme mit einer Leistung von wenigstens 1.150 Megawatt aufgestellt. Im Jahre 2008 lag der Zubau bei mindestens 1.933 MW. Die bundesweit eingerichtete Leistung lag Ende 2009 bei über 9.760 Megawatt. Damit wurden damals in etwa 1,5 % des deutschen Stromverbrauchs gedeckt. 2011 lag dieser Anteil schon bei circa 3,5 Prozent.

Die Bundesrepublik Deutschland war im Jahre 2009 mit einer Einrichtung von gut 3.800 Megawatt der weltgrößte Absatzmarkt für Photovoltaikanlagen. Im Jahr 2008 war, nach vorläufigen Zahlen, Spanien das Land mit dem umfangreichsten Zubau. Die Installation sollte etwa 2.700 bis 3.200 Megawatt betragen haben.

In der Bundesrepublik wurden 2008 Solarzellen mit einer Gesamtleistung von über 1.460 Megawatt produziert. Damit kam Deutschland auf den 2. Platz hinter China, wo Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von weit über 2.500 Megawatt produziert wurden. Die Bundesrepublik und Japan verloren 2008 Marktanteile in der Zellherstellung, hingegen vor allem Taiwan, China und andere asiatische Länder vermehrt Weltmarktanteile zugewinnen konnten. Im Jahr 2008 kam etwa jede dritte weltweit vertriebene Solaranlage aus China. In der Bundesrepublik Deutschland wurde dagegen etwa 19 % der weltweiten Produktion angefertigt.

Deutschland war - wie auch in den Jahren davor - im Jahr 2008 Netto-Importeur von Solaranlagen, weil die inländische Produktionsmenge an Solarzellen deutlich nicht ausreichte, um die Nachfrage zu erfüllen. Weil aber circa die Hälfte der in der Bundesrepublik angefertigten Solarmodule für den Export bestimmt waren, verblieben nur in etwa 600 MW der deutschen Produktion im eigenen Land. Bei einer Gesamtmenge von deutlich mehr als 1.933 Megawatt wurden damit über 60% der im Jahr 2008 in Deutschland aufgestellten Solarzellen im Ausland gekauft.

Netzgebundene Photovoltaikanlagen arbeiten in Deutschland wirtschaftlich noch nicht konkurrenzfähig. Die Produktion von Solarenergie wird darum durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz unterstützt. Inhaber von PV-Anlagen bekommen gegenwärtig (4/2012) eine Einspeisevergütung von rund 14 bis 58 Cent pro KWh, je nach Inbetriebnahmedatum, Art der Anlage sowie Größe. Die Kosten für die Solarstromerzeugung werden auf beinahe alle Stromverbraucher umgelegt, jedoch sind große Stromverbraucher zur Fortsetzung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit von dieser Umlage befreit.


Geld sparen mit dem Baugutachter

Viele Besitzer von Solaranlagen befürchten enorme Gebühren für einen Baugutachter. Allerdings ist diese Angst in der Regel unbegründet. Ein Baugutachten ist nämlich gut investiertes Kapital, wenn auf diese Weise teure Rechtstreitigkeiten umgangen werden können.

Verzichtet der Erwerber auf ein fachkundiges Baugutachten seiner PV-Anlage, muss er wie die Praxis zeigt immer mit versteckten Schäden und mitunter heftigen Folgekosten für die notwendige Korrektur rechnen. Die Realität zeigt, dass irgendwo immer eine Kleinigkeit Probleme macht, was dem Laien entgeht, ein Gutachter für Solartechnik aber als Anzeichen auf resultierende Schäden zu deuten weiß.

Ein Sachverständiger ist ein Fachmann mit einer enormen Fachkenntnis und einer überdurchschnittlichen fachlichen Erfahrung auf einem speziellen Fachgebiet. Hat z.B. ein Richter oder eine Behörde kein genügendes Fach- oder Sachwissen, kann das Gericht oder die Behörde die Fachfrage an einen Fachgutachter zur Beantwortung übergeben.

Im Speziellen wird der Begriff Sachverständiger für Gutachter bzw. Bauberater von Gerichten bzw. Entscheidungsgremien gebraucht. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Ein Gutachten unterliegt der freien Anerkennung durch den Richter. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Sachverständiger ist Fachkundigkeit, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Meistens wurde diese Sachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet adäquates Studium sowie eine umfangreiche Berufserfahrung bzw. Zusatzqualifizierung auf dem jeweiligen Gebiet. Für Sachverständige im Handwerksbereich genügt auch der Titel als Handwerksmeister sowie zusätzlich eine fachspezifische Berufspraxis in Kombination mit vielfältiger rechtlicher sowie fachlicher Weiterbildung.

Der Ausdruck "Baugutachter" ist in der Bundesrepublik nicht gesetzlich geschützt. Jeder kann sich als "Sachverständiger" zu bezeichnen, wenn er nicht gegen Gesetzte gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, weil er diesen Ausdruck zum Beispiel irreführend verwendet. Das ist dann anzunehmen, wenn eine erforderliche Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht nachgewiesen werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Sachverständiger Solaranlagen Walddörfer, Gutachten Photovoltaik Ratzeburg, Gutachter PV-Anlage Lübeck, Sachverständiger Solartechnik Norddeutschland, Wartung Photovoltaikanlage Bargteheide, Hilfe Photovoltaik Bad Oldesloe, Beratung Solaranlagen Ratzeburg, Sachverständiger Solarkollektor Walddörfer, Baubegleitung Solarkollektor Trittau, Sachverständiger Solaranlage Ahrensburg, Baubegleitung Sonnenkollektor Hamburg, Gutachter Solaranlagen Lübeck, Ralf Ogniwek