Sachverständiger für Solaranlagen

Baugutachter und Bauüberwachung Solaranlagen Solaranlagen vom Fachmann überprüfen lassen

"Sachverständiger Solaranlagen " ist Ihr Thema? Manchmal hilft nur noch ein Sachverständiger, wenn es um Schäden an oder Probleme mit einer Solaranlage geht. Ein professionelles Gutachten von einem erfahrenen und versierten Experten kann bei der Fehlerbehebungen sehr hilfreich sein.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Sachverständiger für Solaranlagen Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Wir sind Ihr qualifizierter Sachverständiger

Ralf Ogniwek - Sachverständiger für SolaranlagenEin Sachverständiger ist eine natürliche Person, der auf einem originären Themenfeld über hieb- und stichfestes Expertenwissen und umfangreiche Erfahrungen verfügt. Der Sachverständige wird üblicherweise zur Beurteilung eines Sachverhalts in Anspruch genommen, wenn die Entscheider nicht selbst über das nötige Know-how verfügen. Bedeutende Verfahrens- oder Sachfragen beurteilt in diesem Falle ein Sachverständiger. Das Fachgutachten, das ein Sachverständiger anfertigt, dient als spätere Entscheidungsgrundlage.

Ein Sachverständiger wird gerne auch als Gutachter bezeichnet. Eine genaue begriffliche Abgrenzung existiert nicht. Die Begriffe Sachverständiger und Gutachter sind folglich als Synonyme zu betrachten. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass die Bezeichnung Sachverständiger nicht selten in juristischen Zusammenhängen verwendet wird. Der Begriff des Gutachters indes wird vornehmlich für Privatpersonen verwendet. Sowohl Sachverständiger als auch Gutachter haben die gleichen Aufgaben. Nur die Benennung variiert.

Ein Sachverständiger unterstützt mit seiner sachlichen Beurteilung den Entscheidungsprozess. Die Expertise, das ein Sachverständiger ausarbeitet, ist allerdings unverbindlich. Es unterstützt freilich dauerhaft die Urteilsfindung.

Von entscheidener Relevanz ist, dass ein Sachverständiger absolutabsolut unparteiisch ist. Das Fachgutachten, die ein Sachverständiger ausarbeitet, erhält ihre Glaubwürdigkeit insbesondere aus der Unabhängigkeit ihres Verfassers. Die fachbedingte Kompetenz ist dahingehend selbstverständlich vorauszusetzen.

Der Begriff Sachverständiger ist keine besonders geschützte Bezeichnung. Wenn ein Sachverständiger gesucht wird, sollte man entsprechend auf die berufliche Expertise und auf mögliche verbriefte Qualifikationen Wert legen.

Wir sind Sachverständiger für die Solartechnik und verfügen über viele Jahre Berufserfahrung. Unsere assoziierte Mitgliedschaft als geprüfter Gutachter im Bundesverband Deutscher Sachverständiger (BDSF e.V.) zeichnet uns aus. Gerne beurteilen wir auch Ihre PV-Anlage. Rufen Sie uns am besten noch heute an und vereinbaren Sie ein unverbindliches Informationsgespräch. Wir sind für Sie da.

Wir begutachten Solaranlagen

Immer mehr Haushalte interessieren sich für Solaranlagen. Eine Steigerung, die nicht wirklich verwundern kann, steigen die Beträge für nicht erneuerbare Energieträger doch seit langer Zeit massiv an. Die Investitionen in Solaranlagen rechnen sich: Regelmäßig haben sich Solaranlagen schon nach relativ kurzer Zeit wieder eingespielt. Mit Solaranlagen schlägt man zwei Fliegen mit einer Klatsche: Die zukunftsgerichtete Technik ist zunächst ein wirklicher Beitrag für den Umweltschutz, gleichzeitig schont sie das eigene Budget.

Der Betrieb von Solaranlagen ist allerdings nur dann interessant, wenn die Systeme ökonomisch arbeiten. Sowohl die Menge der erwirtschafteten Energie als auch die verwendeten Mittel müssen in Relation zueinander stehen. Sollten Sie der Meinung sein, dass die von Ihnen betriebenen Solaranlagen nicht wirtschaftlich funktionieren und das Ergebnis hinter den Erwartungen zurückbleibt, sollten Sie eine fachmännische Begutachtung ins Kalkül ziehen. Als fachkundiger Sachverständiger für Photovoltaik überprüfen wir Ihre Solaranlagen bis ins Detail. Vertrauen Sie unserer langjährige Erfahrung und verabreden Sie gleich jetzt einen Termin.

Solaranlagen findet man auf vielen Dächern und sonnenzugewandten Flächen. Die massive technische Entwicklung hat zur Folge, dass Solaranlagen mitterweile auch in sonnenärmeren Regionen gewinnbringend eingesetzt werden können. Als umweltgerechte Form der Stromerzeugung werden Solaranlagen sowohl im gewerblichen wie auch im privaten Bereich immer intensiver zum Einsatz gebracht.

Solaranlagen wandeln das Sonnenlicht in nutzbare Energie. Mittels Sonnenkollektoren wird die Sonnenenergie eingefangen und in Wärme und elektrischen Strom umgewandelt. Nicht zuletzt die von der Politik nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima beschlossene Energiewende hat die Sonnenenergie wieder ins öffentliche Interesse gerückt. Solaranlagen leisten einen wertvollen Beitrag zum Gelingen der energiepolitischen Wende.
Als neutraler Gutachter überprüfen wir gerne auch Ihre Solaranlagen. Schreiben Sie uns eine eMail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.



Solarstrom

Solarstrom bezeichnet landläufig aus Sonnenenergie umgewandelte elektrische Energie. Solarstrom zählt zu den erneuerbaren Energien, da sie auf der Erde tagsüber täglich zur Verfügung steht und die Sonne, nach menschlichen Ermessen, eine praktisch endlose Energiequelle ist. Die Sonne wird schätzungsweise noch eine Brenndauer von über fünf Milliarden Jahren haben und somit für die Menschheit eine lange Quelle für Solarstrom sein. Solarstrom wird vorwiegend in ländlichen Anlagen und im Weltall verwendet, aber auch auf Containerschiffen wird inzwischen Solarenergie genutzt.

Solarstrom wird in Deutschland überwiegend nur mit Photovoltaik-Anlagen produziert. Im Jahr 2007 wurden in Deutschland Solarenergieanlagen mit einer Leistung von wenigstens 1.150 Megawatt aufgestellt. 2008 lag der Zubau bei wenigstens 1.933 MW. Die gesamt eingerichtete Leistung lag Ende 2009 bei rund 9.760 Megawatt. Damit wurden damals circa 1,5 Prozent des deutschen Energiebedarfs gedeckt. 2011 lag dieser Anteil schon bei gut 3,5 %.

Deutschland war 2009 mit einer Einrichtung von gut 3.800 MW der weltweit größte Absatzmarkt für Photovoltaikanlagen. 2008 war, nach vorsichtigen Schätzungen, Spanien das Land mit dem größten Zubau. Die Installation müsste ungefähr in etwa 2.700 bis 3.200 Megawatt betragen haben.

In Deutschland wurden im Jahr 2008 Solarzellen mit einer Leistung von circa 1.460 Megawatt gebaut. Damit kam Deutschland auf den 2. Platz hinter China, wo Solarzellen mit einer gesamten Leistung von über 2.500 MW hergestellt wurden. Deutschland und Japan verloren 2008 Weltmarktanteile bei der Solarzellherstellung, dagegen besonders Taiwan, China und weitere Ländern in Asien deutlich Weltmarktanteile gewinnen konnten. 2008 kam circa jede dritte weltweit vertriebene Solarzelle aus China. In Deutschland wurde dagegen circa 19 % der Weltproduktion gebaut.

Die Bundesrepublik war - wie auch in den Jahren davor - im Jahr 2008 Netto-Importeur von Solaranlagen, da die Inlandsproduktionsmenge an Solaranlagen eindeutig nicht ausreichte, um die Nachfragemenge zu erfüllen. Da aber in etwa 50% der in der Bundesrepublik erstellten Solaranlagen exportiert wurden, verblieben nur etwa 600 MW der deutschen Fertigung im Inland. Bei einer Gesamtinstallation von mehr als 1.933 Megawatt wurden damit über 60 Prozent der im Jahr 2008 in Deutschland installierten Solarzellen im Ausland gekauft.

Netzgebundene PV-Anlagen arbeiten in der Bundesrepublik Deutschland wirtschaftlich noch nicht konkurrenzfähig. Die Gewinnung von Solarenergie wird daher durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz gefördert. Besitzer von Photovoltaikanlagen bekommen gegenwärtig (Stand 2012) eine Einspeisevergütung von in etwa 14 bis 58 Cent pro Kilowattstunde, gemäß Art der Anlage, Inbetriebnahmedatum und Größe. Die Aufwendungen für die Solarstromerzeugung werden auf beinahe alle Stromverbraucher umgelegt, allerdings sind größere Stromverbraucher zur Wahrung ihrer weltweiten Wettbewerbsfähigkeit von dieser EEG-Umlage befreit.


Gründe für einen Solargutachter

Sehr viele Besitzer von Solaranlagen befürchten hohe Kosten für einen Baugutachter. Dabei ist diese Angst völlig unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist nämlich gut verwendetes Geld, wenn auf diese Weise teure Rechtstreitigkeiten umgangen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein sorgfältiges Baugutachten seiner Solar-Anlage, muss er wie die Praxis zeigt stets mit versteckten Problemen und womöglich kräftigen Folgekosten für die nötige Korrektur rechnen. Die Praxis zeigt, dass irgendwo immer etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Gutachter für Solartechnik aber als Hinweis auf resultierende Schäden zu deuten weiß.

Ein Sachverständiger ist eine natürliche Person mit einer enormen Sachkunde und einer hervorragenden fachlichen Erfahrung auf einem speziellen Fachgebiet. Hat zum Beispiel ein Richter oder eine öffentliche Verwaltung kein genügendes Fach- oder Sachwissen, kann der Richter oder die Behörde die Sachproblematik an einen Gutachter zur Klärung weiterleiten.

Für gewöhnlich wird der Ausdruck Sachverständiger für Gutachter beziehungsweise Bauberater von Gerichten bzw. Entscheidungsgremien verwendet. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Das Gutachten unterliegt der unabhängigen Anerkennung durch das Gericht. Voraussetzungen für die Tätigkeit als Sachverständiger ist fachliche Kompetenz, es verlangt also eine besondere Sachkunde. Zumeist wurde diese Sachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet taugiches Studium sowie eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. Weiterqualifizierung auf dem entsprechenden Gebiet. Für handwerksbezogene Sachverständigentätigkeiten genügt auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie außerdem eine fachspezifische Berufspraxis in Verbindung mit vielschichtiger fachlicher und rechtlicher Fortbildung.

Der Begriff "Sachverständiger" ist in Deutschland nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jeder darf sich "Sachverständiger" nennen, sofern er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, indem er diesen Ausdruck zum Beispiel irreführend nutzt. Dies ist gegeben, wenn eine nötige Fachausbildung, sowie eine langjährige Fachkenntnis und Praxis nicht bewiesen werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Gutachten Photovoltaik Norderstedt, Beratung Solartechnik Norddeutschland, Wartung Solartechnik Norderstedt, Gutachter Thermografie Bargteheide, Fachgutachten Solaranlagen Bad Oldesloe, Gutachter Solar Bad Oldesloe, Gutachten Photovoltaikanlage Lübeck, Hilfe Photovoltaikanlage Lübeck, Gutachten Solaranlagen Norderstedt, Wartung Sonnenkollektor Ahrensburg, Beratung Solar Kaltenkirchen, Wartung Solaranlagen Norddeutschland, Ralf Ogniwek