Solaranlage Gutachter

Baugutachter und Bauüberwachung Vermeiden Sie unnötige Kosten bei Ihrer Solaranlage

"Solaranlage " ist Ihr Thema? Gutachterliche Leistungen ermitteln nicht nur die Ursachen von Schäden, sondern können auch wichtige Hinweise geben, bevor ein Schadensfall überhaupt eingetreten ist. Um den Wert Ihrer PV-Anlage zu erhalten sind wir gerne behilflich.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Solaranlage Gutachter Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Wir analysieren auch Ihre Solaranlage

Auf immer mehr Dächern entdeckt man dieser Tage eine Solaranlage. Dies verwundert nicht, steht doch die Sonnenenergie schrankenlos und ohne Grenzen für die Energiegewinnung zur Verfügung. Die technische Weiterentwicklung gestattet heute den wirtschaftlichen Betrieb einer Solaranlage in weitgehend allen geografischen Lagen.

Doch was genau ist eigentlich eine Solaranlage? Definiert ist die Solaranlage als technische Einrichtung, die dazu dient, Sonnenstrahlen in verwendbare Energie umzuwandeln. Auf Dächern verbaute Sonnenkollektoren sind die schon aus der Ferne sichtbarste Art der Solaranlage. Sind in eine Solaranlage bewegliche Einzelteile wie beispielsweise ein Generator oder ein Motor verbaut, so redet man von einem Solarkraftwerk.

Vom Grundsatz unterscheidet man bei einer Solaranlage zwischen 3 Ausführungen: Die thermische Solaranlage erzeugt mittels spezieller Kollektoren Wärme, die für die direkte Verwendung in Haushalten gedacht ist. Unter einem thermischen Solarkraftwerk versteht man eine Solaranlage, die Wärme und Strom in industriell nutzbaren Quantitäten erwirtschaftet. Als Photovoltaik bezeichnet man schließlich eine Solaranlage, die im Stande ist, elektrische Energie in ein vorhandenes Energienetz einzuspeisen. Eine solche Solaranlage wandelt Sonnenlicht mit Hilfe von sogenannten Solarmodulen in elektrische Energie um. Die Sonnenkollektoren der Solaranlage absorbieren die Sonneneinstrahlung. Mit der gewonnenen Energie lässt sich beispielsweise die Heizung betreiben. Ebenfalls die Bereitstellung von warmen Wasser wird durch die Solaranlage sichergestellt.

Das Betreiben einer Solaranlage ist meistens eine sehr ökonomische Form der Energieversorgung. Nichtsdestotrotz sollte eine Solaranlage von Zeit zu Zeit von einem Spezialisten geprüft werden. Nur der Fachmann kann fachgerecht beurteilen, ob die Solaranlage ökonomisch arbeitet und die Energieeinspeisung tatsächlich an der technisch möglichen Grenze liegt.

Als Gutachter für Photovoltaik stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir überprüfen Ihre PV-Anlage fachgerecht und mit Sachverstand. Verabreden Sie am besten gleich heute einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre eMail.



Solarstrom

Solarstrom ist landläufig aus Sonnenenergie umgewandelte elektrische Energie. Diese Art der Energie rechnet man zu den erneuerbaren Energien, da diese auf der Erde tagsüber stets nutzbar ist und die Sonne, nach menschlichen Maßstäben betrachtet, eine fast endlose Energiequelle darstellt. Die Sonne wird vermutlich noch eine Brenndauer von circa 5 Mrd. Jahren haben und somit noch sehr lange Quelle für Solarenergie sein. Solarstrom wird vorwiegend in ländlichen Anlagen und im Weltraum eingesetzt, aber auch auf Containerschiffen wird mittlerweile Solarenergie genutzt.

Solarstrom wird bein uns in erster Linie nur mit PV-Anlagen gewonnen. 2007 wurden bein uns Solarenergiesysteme mit einer Leistung von wenigstens 1.150 Megawatt installiert. 2008 lag der Zubau bei mindestens 1.933 MW. Die komplett eingerichtete Leistung lag im Jahre 2009 bei gut 9.760 Megawatt. Darüber wurden also damals knapp 1,5 Prozent des deutschen Stromverbrauchs gedeckt. 2011 lag dieser Anteil schon bei knapp 3,5 Prozent.

Die Bundesrepublik war 2009 mit einer Einrichtung von gut 3.800 MW der weltgrößte Absatzmarkt für Photovoltaikanlagen. Im Jahr 2008 war, nach vorläufigen Zahlen, Spanien das Land mit dem umfangreichsten Zubau. Die Installation müsste ungefähr gut 2.700 bis 3.200 Megawatt betragen haben.

In der Bundesrepublik wurden im Jahr 2008 Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von knapp 1.460 MW produziert. Damit kam Deutschland auf den zweiten Platz hinter China, wo Solarzellen mit einer Gesamtleistung von weit über 2.500 MW gefertigt wurden. Deutschland und Japan verloren 2008 Weltmarktanteile bei der Zellfertigung, dagegen in erster Linie China, Taiwan und andere Ländern in Asien deutlich Weltmarktanteile gewinnen konnten. 2008 kam etwa jede dritte weltweit verkaufte Solaranlage aus China. In der Bundesrepublik wurde dagegen knapp 19 % der weltweiten Produktion gebaut.

Die Bundesrepublik war – wie auch zuvor - im Jahre 2008 Netto-Importeur von Solarzellen, weil die Inlandsproduktionsmenge an Solarmodulen deutlich nicht ausreichte, um die Nachfragemenge zu erfüllen. Da aber rund die Hälfte der in Deutschland produzierten Solarzellen exportiert wurden, verblieben nur etwa 600 MW der deutschen Herstellung im Inland. Bei einer Gesamtmenge von mind. 1.933 MW wurden somit über 60 Prozent der im Jahr 2008 in der Bundesrepublik installierten Solarzellen aus dem Ausland importiert.

Netzgebundene PV-Anlagen laufen in Deutschland wirtschaftlich noch nicht rentabel. Die Erzeugung von Solarenergie wird deswegen durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz gefördert. Besitzer von Photovoltaik-Anlagen bekommen zurzeit (Stand 2012) eine Einspeisevergütung von knapp 14 bis 58 Cent pro KWh, je nach Art der Anlage, Inbetriebnahmedatum und Größe. Die Aufwendungen für die Solarstromproduktion werden auf praktisch alle Stromverbraucher umgelegt, allerdings sind größere Stromverbraucher zur Fortsetzung ihrer globalen Wettbewerbsfähigkeit von der EEG-Umlage befreit.


Rechtssicherheit durch einen Baugutachter

Zahlreiche Inhaber von PV-Anlagen haben Angst vor hohen Gebühren bei einem Baugutachter. Allerdings ist diese Angst komplett unbegründet. Ein Baugutachten ist ganz im Gegensatz gut verwendetes Geld, wenn auf diese Weise teure Probleme vermieden werden können.

Verzichtet der Auftraggeber auf ein qualitativ hochwertiges Baugutachten seiner Solar-Anlage, muss er erfahrungsgemäß immer mit versteckten Problemen und womöglich enormen Folgekosten für die erforderliche Korrektur rechnen. Die Realität offenbart, dass an irgendeiner Stelle immer etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Sachverständiger für Solartechnik aber als Hinweis auf zukünftige Schäden zu deuten in der Lage ist.

Ein Fachgutachter ist ein Spezialist mit einer besonderen Sachkenntnis und einer ausgezeichneten fachlichen Expertise auf einem gewissen Gebiet. Hat z.B. ein Gericht oder eine öffentliche Verwaltung kein ausreichendes Sach- bzw. Fachwissen, kann das Gericht oder die Behörde die Sachfrage an einen Gutachter zur Bewertung delegieren.

In den meisten Fällen wird die Bezeichnung Sachverständiger für Gutachter oder Bauberater von Gerichten oder Entscheidungsgremien benutzt. Ein Sachverständiger unterstützt dabei nur den Entscheidungsprozess. Ein Gutachten unterliegt der freien Anerkennung durch den Richter. Voraussetzungen für das Arbeiten als Sachverständiger ist Fachkundigkeit, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Sehr oft wurde diese Fachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet geeignetes Studium sowie eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. Zusatzbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für Sachverständige im Bereich Handwerk reicht auch der Abschluss als Handwerksmeister sowie außerdem eine fachspezifische Berufspraxis in Kombination mit umfangreicher fachlicher und rechtlicher Weiterbildung.

Die Bezeichnung "Sachverständiger" ist in der Bundesrepublik Deutschland nicht gesetzlich geschützt. Jedermann ist in der Lage sich als "Sachverständiger" zu bezeichnen, sofern er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, weil er diesen Titel z.B. irreführend einsetzt. Davon wäre auszugehen, wenn eine erforderliche Fachausbildung, sowie eine mehrjährige fachbezogene Berufspraxis nicht nachgewiesen werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Beratung PV-Anlage Niedersachsen, Baubegleitung Sonnenkollektor , Berater Solaranlage Trittau, Wartung Solartechnik Lübeck, Gutachter Photovoltaikanlage Bad Oldesloe, Gutachten Sonnenkollektor Bad Oldesloe, Berater Solarkollektor Lübeck, Gutachten Solar Ahrensburg, Gutachter Solaranlage Niedersachsen, Sachverständiger Solaranlage Niedersachsen, Baubegleitung Solaranlagen Reinbek, Gutachter Sonnenkollektor Ahrensburg, Ralf Ogniwek