Wartung der Photovoltaik in Norddeutschland

Baugutachter und Bauüberwachung Photovoltaik Vermeiden Sie unnötige Kosten bei Ihrer Solaranlage

"Wartung Photovoltaik Norddeutschland" ist Ihr Thema? Gutachterliche Leistungen ermitteln nicht nur die Ursachen von Schäden, sondern können auch wichtige Hinweise geben, bevor ein Schadensfall überhaupt eingetreten ist. Um den Wert Ihrer PV-Anlage zu erhalten sind wir gerne behilflich.

Nehmen Sie sofort mit uns Kontakt auf: 0 45 32 - 26 79 555


Wartung der Photovoltaik in Norddeutschland Als assoziiertes Mitglied und geprüfter Sachverständiger des BDSF e.V. mit langjähriger Berufserfahrung prüfen wir alle Komponenten Ihrer Photovoltaik-Anlage umfassend und kompromisslos.


Inspektion, Überprüfung und Wartung für den Erhalt Ihrer PV-Anlage

Sie wünschen sich einen hohen Energieertrag Ihrer Photovoltaikanlage. Die Einstiegskosten sollen sich möglichst rasch rechnen, die Stromerzeugung gleichbleibend hoch sein. Damit das auch langfristig gelingen kann, sind eine fachgemäße Wartung und eine regelmäßige Inspektion Ihrer Solaranlage wichtig. Als Sachverständigenbetrieb für Solarsysteme gehören die ausführliche Wartung und die wiederkehrende Inspektion Ihrer PV-Anlage zu unseren vorrangigen Aufgaben. Nur die wiederkehrende Wartung und Inspektion garantieren ein dauerhaft hohes Ergebnis. Bereits seit vielen Jahren sind wir Ihr professioneller Sachverständiger für Solarsysteme in Norddeuschland.

Auf Wartung und Inspektion kommt es an: Um Schwankungen bei Materialermüdung, Stromeinspeisung und Verschleiß zu vermeiden, ist eine regelmäßige Wartung bzw. die wiederkehrende Inspektion der Photovoltaikanlage von Nöten. Wir möchten, dass Sie mit dem Ergebnis Ihrer Solaranlage auch auf Dauer zufrieden sind. Reden Sie mit uns, die fachgemäße Inspektion und Wartung von den Spezialisten von Ogniwek ist uns eine Verpflichtung.

Sie sind mit dem Ergebnis Ihrer bestehenden Solaranlage unzufrieden und wünschen sich deshalb eine regelmäßige Inspektion und Wartung Ihres jetzigen Systems? Dann zögern Sie bitte nicht und nehmen idealerweise schnell Verbindung mit uns auf. Ein kurzer Griff zu Telefonhörer oder auch eine rasche Kontaktmail über diese Webseite genügen. Unsere Mitarbeiter stehen für eine detaillierte Beratung zu Ihrer Verfügung. Sehr gerne erhalten Sie alle Informationen über die Maßnahmen, die unsere Spezialisten für eine ideale Wartung und Inspektion in den meisten Fällen auswählen.

Die Beweggründe, die eine Überprüfung von Photovoltaikanlagen nötig werden lassen, sind durchaus unterschiedlich: Mitunter möchte man den Hersteller einer Anlage über ein nicht erreichtes Ergebnis informieren, um danach mögliche Ersatzansprüche geltend zu machen, hin und wieder ist man jedoch auch einfach nicht mehr mit dem erreichten Wärmeertrag einverstanden. Gewährleistungsforderungen oder eine schnellere Amortisation der Photovoltaikanlage, können also Gründe sein, die eine qualifizierte Überprüfung von Solaranlagen erforderlich machen.

Die Solaranlage an Ihrem Haus ist zwischenzeitlich ein wenig in die Jahre gekommen und erwirtschaftet nicht mehr das frühere Ergebnis? Kein Problem. Eine Überprüfung der Funktionsweise durch den PV-Profi zeitigt ein schnelles Ergebnis. Nicht immer muss man die Module einer Solaranlage komplett austauschen, mitunter reicht auch eine zielführende Reparatur. Vertrauen Sie auf die fachkundige Überprüfung durch einen Fachmann. Die Energieerträge von Photovoltaikanlagen müssen gehobenen Erwartungen gerecht werden. Um ein solides Ergebnis zu erzielen, ist eine regelmäßige Überprüfung der einzelnen Module einer PV-Anlage von Nöten. Bei Störungen oder Unregelmäßigkeiten, ist es Aufgabe des Fachmanns, die PV-Anlage regelmäßig zu überprüfen.

Vertrauen Sie beim Thema Photovoltaiktechnik immer auf den Experten. Nur ein qualifiziertes Fachunternehmen kennt die unterschiedlichen Optionen, wie Sie ein optimales Ergebnis verwirklichen. Eine Überprüfung durch den Fachmann: Wir empfehlen uns als spezialisiertes Unternehmen im norddeutschen Raum. Unsere langjährige Erfahrung bei der Überprüfung von Solaranlagen zeichnet uns aus.

Nutzung von Lichtenergie durch Photovoltaik

Als Photovoltaik benennt man ein komplexes Verfahren, mit dessen Hilfe Sonnenlicht in elektrische Energie umgewandelt wird. Für diesen Umwandlungsvorgang benutzt die Photovoltaik in aller Regel Solarzellen. Die Anfänge der heutigen Photovoltaik reichen zurück bis zu den ersten Tagen der Raumfahrt. Schon in den 1950er Jahren benutzte man Sonnensegel, mit deren Hilfe die Energieversorgung für Satelliten gesichert wurde. Mittlerweile hat sich Photovoltaik auch auf dem Gebiet der gewerblichen und privaten Stromerzeugung weitflächig durchgesetzt. Wenn man offenen Auges durch die Straßen geht, sieht man zahllosen Dächern und Freiflächen Solarzellen. Photovoltaik hat sich zweifelsfrei zu einer wichtigen Säule der Energieerzeugung entwickelt.

Der Name Photovoltaik enthält das griechische Wort für Licht "Photos" sowie der elektrischen Einheit "Volt" zusammen. Die Photovoltaik fand ihren Beginn in der wegweisenden Entdeckung von Alexandre Edmond Becquerel. Anno 1893 entdeckte der französische Physiker den nach ihm benannten photoelektrischen Effekt. Es war der Beginn der Photovoltaik. Die richtungweisende Technik verwendet den photoelektrischen Effekt für die Energieerzeugung.

Die Kraft der Sonne steht schrankenlos und umsonst zur Verfügung. In der Zwischenzeit lässt sich mit aktuellen Systemen auch in sonnenärmeren Gebieten oder auf sonnenabgewandten Flächen Photovoltaik nützlich verwenden. Photovoltaik ist eine extrem umweltgerechte Art der Energieerzeugung. Emissionen sind nicht vorhanden. Photovoltaik zählt zu den erneuerbaren Energieformen und ist ein nicht zu unterschätzender Baustein der im Jahre 2011 verabschiedeten Energiewende.

Der Einsatz von Photovoltaik wird gesetzlich mit verschiedenen Förderprogrammen unterstützt. Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, die Ihnen die Photovoltaik bietet. Rufen Sie uns doch einfach einmal an. Wir sind für Sie da.

Spricht man von Norddeutschland, so wird i.d.R. kein eindeutig umrissenes Gebiet beschrieben. Unter dem Wort Norddeutschland wird i.d.R. ein Areal verstanden, das von Flensburg bis Hannover und von Bremen bis Rostock reicht. Manchmal gilt auch die Plattdeutsche Sprache als "Begrenzung" für Norddeutschland. Anders formuliert: Dort, wo Plattdeutsch "geschnackt" wird, ist Norddeutschland.

Ein paar besondere Informationen zu Norddeutschland:

Die Nähe zum Meer ist fraglos auch ein sichtbares Kennzeichen für die Definition von Norddeutschland. Norddeutschland ist also der Landstrich an der Nord- und Ostsee. Geografisch zählen ganz eindeutig die Bundesländer Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern zu Norddeutschland.

Als kundiger Sachverständiger für Photovoltaik-Technik sind wir in gesamt Norddeutschland unterwegs. Manchmal wird gesagt, dass der Einsatz von Photovoltaik in Norddeutschland keine ökonomisch ausreichenden Ergebnisse erzielt. Diese Vermutung ist ganz unbestritten nicht korrekt. Zwar ist es richtig, dass in Norddeutschland die Sonneneinstrahlung im Gegensatz zu südlichen Regionen weniger intensiv ist. Heutige Photovoltaikanlagen sind hingegen so ausgereift, dass auch in Norddeutschland PV-Anlagen ein sehr gutes Ergebnis erreichen.

Besonders zugetan sind wir dem Bundesland Schleswig-Holstein, denn hier haben wir unseren Firmensitz. Schleswig-Holstein ist ein typisches Flächenland. Die weite Natur beschreibt das Land Schleswig-Holstein. Mit nicht einmal 180 Bewohner je Quadratkilometer ist Schleswig-Holstein ein eher dünn besiedeltes Areal. Insgesamt leben lediglich drei Mio. Menschen auf einem Gebiet von 15.800 Quadratkilometern. Die bedeutendsten Städte sind Lübeck, Flensburg, Norderstedt sowie die Landeshauptstadt Kiel. Auch das Hamburger Umland hat eine hohe Einwohnerzahl. In Städten wie Ahrensburg oder Pinneberg leben überdurchschnittlich viele Pendler, die ihren Arbeitsplatz in der Hansestadt haben, als privaten Lebensmittelpunkt aber Schleswig-Holstein den Vorzug geben.

Die schöne Landschaft macht Schleswig-Holstein für Urlauber interessant. Es verwundert also nicht, dass der Fremdenverkehr für das Land ein bestimmender Wirtschaftsfaktor ist. Die einladenen Ostseebäder sowie auch die nordfriesischen Inseln erfreuen sich bei Touristen und Wochendreisende einer steigenden Beliebtheit. Seinen Besuchern bietet Schleswig-Holstein noch einen echten Freizeitwert.

Gerne prüfen wir Ihre PV-Anlage hinsichtlich ihrer technischen Komponenten. Falls Sie die Befürchtung haben, dass Ihre Solaranlage nicht die Erträge erzielt, die der Hersteller angegeben hat, so sollten Sie eine fachliche Begutachtung in Betracht ziehen. Wir prüfen Ihre Anlage bis ins kleinste Detail. Selbstredend sind wir ganz und gar unparteilich und keinem Produzenten verpflichtet. Um ein Gespräch zu verabreden rufen Sie uns bitte an oder schreiben uns eine eMail. Wir sind für Sie da.




Sonnenenergie

Als Sonnenenergie oder Solarenergie meint man die Energie der Sonnenabstrahlung, die in Form von Wärme, elektrischem Strom oder chemischer Energie technisch genutzt werden kann.

Die die Erde erreichende Sonnenstrahlung ist, seitdem eine Messung vorgenommen wird, annähernd konstant. Man findet auch keine Zeichen auf deutliche Schwankungen in vorigen Jahrhunderten. Ein geringer Anteil der eingestrahlten Energie wird von der Erdatmosphäre von z.B. Staub oder flüssigen Schwebeteilchen sowie von den gasförmigen Bestandteilen gestreut und reflektiert. Ein anderer Teil wird von der Atmosphäre absorbiert beziehungsweise schon an dieser Stelle in Wärme umgewandelt. Der Rest kommt durch die Atmosphäre hindurch und erreicht die Oberfläche der Erde. Dort wird der Sonnenstrahl wiederum teils reflektiert, teilweise wird er absorbiert und in Wärme transformiert. Diese wird z.B. in der Photothermik, der Photovoltaik und der Photosynthese nutzbar gemacht. Die anteilmäßige Verteilung der Sonneneinstrahlung auf Absorption, Reflexion und Transmission hängt vom am jeweiligen Ort anzutreffenden Zustand der Atmosphäre ab. Streng genommen spielen die Luftfeuchtigkeit, die Bewölkung und die Strecke, den die Sonnenstrahlen durch die Atmosphäre gehen müssen, eine oft nicht ganz unwichtige Rolle. Die auf die Oberfläche einfallende Strahlung liegt bei global im durchschnittlich (bezogen auf 24 Stunden) noch gut 165 Watt/m². Diese Messung unterliegt heftigen Schwankungen je nach Witterung, Höhenlage und Breitengrad. Die gesamte auf die Oberfläche der Erde auftreffende Energiemenge ist übrigens über fünftausend Mal gewaltiger als der Energiebedarf der Menschen in allen Ländern zusammen. Schließlich wird die komplette Sonnenenergie in Form von Wärmestrahlung wieder in den Weltraum abgestrahlt.

Nutzung der Sonnenenergie
Der deutlichste Nutzungsbereich der Energie der Sonne ist die Erwärmung der Erde, so dass nahe an der Oberfläche eine biologische Existenz in den bekannten Formen leben kann. Die meisten auf diesem Planeten Lebensformen, einschließlich der Menschenheit, sind entweder direkt in Form von Pflanenfressern oder indirekt in Form von Fleischfressern von der Sonnenenergie abhängig. Brennstoff und Baumaterial entstammen ebenfalls aus dieser Quelle. Die Energie der Sonne ist weiterhin dafür verantwortlich, dass es in der Erdatmosphäre Luftdruckunterschiede gibt, die zu Wind und Wolkenbewegungen führen. Schließlich wird auch der Wasserkreislauf auf unserem Planeten von der Energie der Sonne erst ermöglicht.

Neben diesen Natureffekten der Sonnenenergie gibt es außerdem eine technische Nutzung besonders im Bereich der Energiegewinnung. Die Dauer der Sonneneinstrahlung, die Art des Sonnenspektrums und der Winkel, unter dem die Strahlen der Sonne auf die Oberfläche einfallen, sind abhängig von Jahreszeit, Breitengrad und Uhrzeit. Damit variiert auch die eingestrahlte Energie. Diese umfasst beispielsweise ungefähr 1.000 kWh pro qkm und Jahr in Mitteleuropa und circa 2.350 kWh pro qkm und Jahr in der größten Wüste dieses Planeten. Es gibt einige Gedankenspiele, wie eine regenerative Energieversorgung der EU umgesetzt werden kann.

So ergaben z.B. Forschungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dass mit nur 0,3 Prozent der verfügbaren Wüstenregionen in Nordafrika und im Nahen Osten durch Thermische Solarkraftwerke genug Wasser und Energie für den steigenden Bedarf der dortigen Länder sowie zusätzlich für Europa erstellt werden kann.


Gründe für einen Solargutachter

Sehr viele Inhaber von PV-Anlagen befürchten erhebliche Gebühren für einen Baugutachter. Dabei ist diese Angst komplett unbegründet. Ein Sachverständigengutachten ist vielmehr gut eingesetztes Geld, wenn auf diese Weise teure Probleme vermieden werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein qualitativ hochwertiges Baugutachten seiner Solar-Anlage, muss er in vielen Fällen oftmals mit versteckten Schäden und vielleicht kräftigen Folgekosten für die erforderliche Sanierung rechnen. Die Erfahrung macht deutlich, dass irgendwo immer etwas im Argen liegt, was dem Unfachkundigen entgeht, ein Bausachverständiger für Solartechnik aber als Hinweis auf denkbare Schäden zu deuten befähigt ist.

Ein Fachgutachter ist ein Spezialist mit einer besonderen Fachkunde und einer ausgezeichneten fachlichen Erfahrung auf einem gewissen Fachbereich. Hat zum Beispiel ein Richter oder eine Behörde kein genügendes Fach- oder Sachwissen, kann der Richter oder die Behörde diese Fachproblematik an einen Sachverständigen zur Beantwortung delegieren.

Im Besonderen wird der Begriff Sachverständiger für Gutachter bzw. Bauberater von Gerichten oder Entscheidungsgremien verwendet. Ein Sachverständiger hilft lediglich beim Entscheidungsprozess. Ein Gutachten unterliegt der freien Anerkennung durch den Richter. Bedingung für die Tätigkeit als Sachverständiger ist Fachkundigkeit, man spricht von einer besonderen Fachkunde. Für gewöhnlich wurde diese Fachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet adäquates Studium sowie eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. Weiterbildung auf dem entsprechenden Gebiet. Für Sachverständige im Bereich Handwerk genügt auch der Titel als Handwerksmeister sowie außerdem eine fachspezifische Berufserfahrung in Kombination mit vielfältiger rechtlicher sowie fachlicher Weiterbildung.

Der Titel "Sachverständiger" ist in der Bundesrepublik Deutschland nicht vom Gesetzgeber geschützt. Jeder kann sich "Sachverständiger" nennen, wenn er nicht gegen die Regeln gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt, weil er diesen Titel zum Beispiel irreführend einsetzt. Das ist dann anzunehmen, wenn eine entsprechende Fachausbildung, sowie eine mehrjährige fachbezogene Berufspraxis nicht belegt werden können.




Bei diesen Fragen sind Sie bei uns richtig:

Wo finde ich einen Gutachter für meine Solaranlage?
Wer erstellt mir ein Fachgutachten über meine PV-Anlage?
Wer kann überprüfen, dass meine Photovoltaik-Anlage
korrekt montiert wurde?
Wer prüft die Wirtschaftlichkeit meiner Solaranlage?
Wer überprüft die Wirtschaftlichkeit meiner Photovoltaik-Anlage?
Erbringt meine PV-Anlage die gewünschte Leistung?
Wo finde ich einen Solargutachter in Norddeutschland?
Wer überprüft meinen Sonnenkollektor in Hamburg?
Wer fertigt ein Solargutachten für meine Gerichtsverhandlung?
Wer kennt einen Photovoltaik-Gutachter in Niedersachsen?
Wo sitzt ein Berater für Photovoltaikanlagen in Lübeck?





Unter diesen Suchausdrücken werden wir gefunden:

Wartung Solartechnik Hamburg, Sachverständiger Sonnenkollektor Ratzeburg, Optimierung Sonnenkollektor Ratzeburg, Beratung Solartechnik Trittau, Wartung Solarkollektor Lübeck, Optimierung Solaranlage Bad Oldesloe, Baubegleitung Solar Kaltenkirchen, Sachverständiger Solaranlagen Ratzeburg, Wartung Solaranlagen Norddeutschland, Gutachten Solartechnik Lübeck, Gutachten Solar Niedersachsen, Sachverständiger Photovoltaik Walddörfer, Ralf Ogniwek